Wer auf Instagram fotografisch unterwegs ist, sich für Reisen und Landschaft interessiert, der kommt an den ganzen Roamers kaum vorbei. Selbstverständlich ist auch Deutschland mit einem 14 Mann starken Kollektiv vertreten: Die German Roamers. Sie wollen das Potenzial der besten deutschen Outdoor-Fotografen bündeln und auf die wunderbare Natur Deutschlands aufmerksam machen. Deutschland hat durchaus schöne Ecken und wird meiner Meinung nach gerne mal unterschätzt, was Natur und Landschaft angeht. Warum also in die Ferne reisen, wenn das Gute liegt so nah?
Ich bin schon ganz gespannt, wann das Kollektiv mal eine Frau dazu gewinnt. Könnte dem Ganze gut tun und würde ich sehr begrüßen.

Aber ja, die Bilder der German Roamers haben schon was für sich. Ich schau sie mir gerne an. Es ist eine eigene Bildsprache, die Lust auf Mehr macht. Und nun machen die German Roamers – wie soll es auch anders sein – gemeinsame Sache mit Heimplanet. Da kommt zusammen, was zusammen gehört: Das Kollektiv reist und fotografiert Outdoor, Heimplanet entwickelt Reiseequipment und ist bekannt für seine aufblasbaren Zelte, die noch komfortabel sein sollen und noch dazu sehr fotogen. Da Heimplanet nun die neue MONOLITH Serie rausbringt, verbinden sie das direkt mit den Roamers und einer Ausstellung in Hamburg.

Überzeugt euch bis zum 06. April selbst von der Qualität der Bilder fernab von Instagram (und nehmt vielleicht auch direkt eins mit nach Hause) und von den Heimplanet Zelten und dem Reiseequipment (und nehmt vielleicht auch davon direkt was mit nach Hause).

Die Bilder könnt ihr euch bis zum 06. April montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr im Heimplanet Store, Shanghaiallee 21 in Hamburg anschauen.

1. © Roman Königshofer
2. © Asyraf Samsul
3. © Asyraf Samsul

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.