Artikel in der Kategorie Fotografie

Alles, was mit Fotografie, Fotos und Kameras zu tun hat.

Freitags-Fotowalk durch Hamburg

Zwei Fotowalks in einer Woche. Das nenne ich mal einen guten Start in das neue Jahr. Am Freitag war ich mit Martin ein wenig in Hamburg unterwegs. Ein Fotospaziergang durch die das Gängeviertel und die Neustadt, um dann doch wieder im Portugiesenviertel und an den Landungsbrücken zu landen. Es ist halt auch schön da, und das Portugiesenviertel ist auch immer gut für ein leckeres Mittagessen. Nachdem wir also ein wenig an den Landungsbrücken froren und ich auch allmählich Hunger bekam,…

Weiterlesen

Netzfundstück – Vollformat oder Crop-Sensor?

Zugegeben: auch ich stellte mir kürzlich wieder die Frage, ob nicht allmählich eine Vollformat-Kamera bei mir einziehen und ich meine Olympus mit Crop-Sensor los werden sollte. Alle sagen immer, dass es so viel besser ist. Tollere Bilder. Schöneres Bokeh. Alles zauberhaft. Bis auf den Preis … Ja, der Crop-Faktor nervt manchmal schon. Man muss immer umrechnen, es wird nie sonderlich weitwinklig, wenn, dann wird schon ein Fisheye benötigt, und so weiter. Und das Bokeh. Die Brillianz. Aber ganz ehrlich? Würde…

Weiterlesen

Meine 3 liebsten Instagrammer

Gestern fragte ich auf Twitter nach euren liebsten Instagrammern, da ich meine Timeline ein wenig aufpolieren wollte. Einige eurer Empfehlungen habe ich übernommen und teile euch heute mal meine Lieblingsaccounts mit, die definitiv mehr Follower verdient haben. Let’s go! 1. Martin – @fulllastern Das ist mein absoluter Lieblingsaccount, bei dem ich mich wirklich über jedes einzelne Bild freue. Martin könnte 100mal pro Tag Bilder posten und ich könnte mich dennoch nicht satt sehen. Früher auf Containerschiffen gearbeitet und jetzt als…

Weiterlesen

Fotospaziergang am 3. Advent

Eigentlich sollte Weihnachtsstimmung allmählich da sein. Ist es aber nicht. Dennoch habe ich den heutigen sonnige Tag draußen sehr genossen. Einmal über den Kiez in Richtung Elbe spaziert auf der Suche nach einem Café. Alle entweder zu oder geschlossene Gesellschaft oder es gab keinen Kaffee. Also wieder zurückspaziert. Im Kaffee Stark dann doch fündig geworden und danach direkt weiter auf den kleinen Weihnachtsmarkt vor der Rindermarkthalle für ein lecker Bratwurstabendessen und einem Gespräch über Ökostrom.      

Feedback zu Fotos erwünscht?

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich mich momentan wieder verstärkt mit dem Thema Fotografie beschäftige und ich deswegen so viel finde, oder ob irgendwie wieder ein Aufschwung in dem Bereich stattfindet. Egal, woran es liegt, finde ich diese Idee ganz großartig. Konstruktives Feedback zu Fotos im Internet zu bekommen ist mittlerweile sehr schwer. Oftmals beschränkt sich das auf  ein „Sehr schönes Bild.“ „Awesome.“ „Great shot.“ oder ein Like. Negatives Feedback ist meist Nichtbeachtung (das bekommt man nicht so…

Weiterlesen

Vorfreude und Enttäuschung

Kennt ihr das, wenn ihr euch auf etwas superdoll freut? Dieses wunderbar aufregende Gefühl der Vorfreude und Tage zählen und abwarten und immer wieder nachfragen, wann es denn endlich so weit ist. Das Planen des perfekten Zeitpunktes und des tollsten Wochenendes. Und dann macht eine Kleinigkeit alles zunichte. Kennt ihr das? So ging es mir vergangene Woche. 1. Die Entscheidung Wie einige vermutlich mitbekommen haben, möchte ich mir eine neue Kamera zulegen. Auf Twitter und Facebook fragte ich nach eurer…

Weiterlesen

Vom M Magazine inspirieren lassen

Leica M Magazine Das M Magazine ist eigentlich ein Fotomagazin speziell für die Leica M. Daher enthält es auch nur Bilder, die mit einer Leica M entstanden sind. Nichtsdestotrotz ist das aber für jeden, der irgendwie etwas mit Fotografie am Hut hat, ganz gleich, welche Kamera er im Einsatz hat, interessant. Drei Ausgaben sind aktuell kostenlos digital verfügbar. In der ersten Ausgabe findet sich zum Beispiel eine starke Fotostrecke von Bruce Gilden. Viel Spaß beim Durchblättern.

Streetphotography in Hamburg mit den Street Hunters

Streetphotography war früher ein wichtiger Bereich für mich. Mit den Jahren nahmen die Diskussionen darum zu und meine Lust darauf ab. So erging es wohl nicht nur mehr, denn ich habe den Eindruck, dass sich viele zurückgezogen haben und nicht mehr so viele Bilder machen oder zumindest nicht mehr in der Qualität, in der es früher mal der Fall war. In den letzten Monaten ärgerte ich mich über vieles. Einschränken, die ich mir irgendwie selbst auferlegt oder gefühlt gesellschaftliche auferlegt…

Weiterlesen

FOTOS // Hafen im Nebel

Heute versinkt Hamburg in seinem Nebel und lässt alles etwas unwirklich aussehen. Da ich einen Termin hatte und somit meine Wohnung verlassen musste, packte ich die Kamera in meine Tasche für den Fall, dass ich Lust und Muße hätte, diese Lichtstimmung einzufangen. Ich wagte mich dann mal wieder in die Hafencity und Speicherstadt. Die Gebäude. Schiffe. Das Wasser. Passte für mich gut zusammen. Außerdem entschied ich mich für ein Olympus-Preset und ließ die Bearbeitung direkt die Kamera machen. Die Bilder…

Weiterlesen