Es ist spät. Oder früh.
Es ist Sommer.
Mein Schlafzimmerfenster ist weit geöffnet. Die kalte, frische Nachtluft bahnt sich ihren Weg zu mir.
Mein Blick fällt auf den Bilderrahmen auf dem Schreibtisch. Und der Geruch der Sommernacht erinnert mich an längst vergangene Zeiten. Die Erinnerung an Nächte, die vier Jahren zurückliegen, fühlt sich auf einmal so an, als wäre es erst gestern gewesen.
Ich liebe diese Nächte.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Dieser Artikel hat 1 Kommentar

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.