Gefühle und Internet

Gefühle und Internet sind was komisches.
Vertragen sich einfach nicht.
Man lernt so schnell irgendwelche Leute kennen, die viel zu weit weg wohnen.
Man redet und redet und findet so viele Gemeinsamkeiten. Nur eines ist störend: Die Kilometer die zwischen den beiden liegen.
Es geht nicht.
Es ist schier unmöglich, wenn nicht nur geld-, zeit- und nervenraubend.

4 Kommentare

  1. Neri 12. Oktober 2005 um 09:36

    Sag das mal nicht… ich hab auf diesem Wege meine Süße kennengelernt und wir sind, trotz 200km Entfernung, sehr glücklich und sehen uns im Schnitt 3 Tage die Woche.
    Kommt natürlich immer darauf an, wie groß die Entfernung und die Rahmenbedingungen sind….aber pauschalisieren würd ich halt nicht.

    Antworten
  2. melly 12. Oktober 2005 um 09:52

    240km.
    Also fast gleich.
    Keiner hat ein Auto. Züge sind total teuer. Es ist nerig grad 🙁

    Antworten
  3. Termo 12. Oktober 2005 um 20:21

    Ja, Internetbekanntschaften sind schon ne eigenartige Sache 😉

    Antworten
  4. Servey 16. Oktober 2005 um 22:20

    ach mellyyyy…
    bei mir klappts auch, und da sind es 4 1/2 autostunden entfernung und 6 1/2 std zug!
    ich versteh dich.. !

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.