Warum ich mir ein iPhone 4S bestellte


Eigentlich bin ich kein Freund von „Ich kauf mir was Neues, auch wenn das Alte noch funktioniert.“. Mein iPhone funktioniert noch tadellos und ist in einem guten Zustand. Auch war ich zunächst etwas enttäuscht von der Vorstellung des iPhone 4S. Mir ist es sowas von pupsegal, wie das Ding heißt. Aber im ersten Moment hatte ich mir ein bisschen mehr erhofft. Außerdem irritiert es mich nach wie vor, dass das 4S 100 Stunden weniger im StandBy-Modus leistet. Aber wenn’s dann benutzt länger hält… Wird sich zeigen.

Warum ich es nun bestellte? Siri ♥
Ich glaube, das kann richtig gut werden.
Und nicht zuletzt auch wegen der verbesserten Kamera. So kann ich mir das Geld für die
Fujifilm X10 erstmal sparen. Denn wie bereits erwähnt: Mein Telefon habe ich immer dabei. Mit dem 4S dann auch mit einer besseren Kamera für unterwegs. Ich freu mich drauf.

Nun wartet mein iPhone nur noch auf einen neuen Besitzer. Schwarz. 16 GB. 5 Monate alt. Vertragsfrei. Kaum Gebrauchsspuren. Anyone?

13 Kommentare

  1. Henning 7. Oktober 2011 um 22:19

    ich hab’s mir auch bestellt. wenn ich bei etwas bleiben würde, das noch funktioniert, dann würde ich nach wie vor mit meinem steinalten v630i 😀 gelegentlich kann das also ganz angebrahct sein trotzdem zu bestellen 🙂

    Antworten
    1. zimtsternin 8. Oktober 2011 um 11:18

      Bei mir hielten Vorgänger tatsächlich meist nur ihre 2 Jahre Vertragslaufzeit durch, bis irgendwas hakte, nicht funktionierte etc.
      Und beim iPhone bin ich vorzeitig auch nur gelandet, weil mein Milestone nur noch herumgesponnen hat.

      Antworten
  2. Heikr 7. Oktober 2011 um 22:45

    Das habe ich heute auch getan. Mich würde natürlich noch interessieren welche Version du genommen hast und warum. Die kleine oder die ganz große? habe mich für die 16 gb variante entschieden, bin aber wieder etwas unsicher geworden wegen des großen Video speicherbedarfs…

    Antworten
    1. zimtsternin 8. Oktober 2011 um 11:16

      Ich habe wieder das schwarze mit 16 GB. Das reichte mir bisher auch völlig, und wenn’s zu voll wird, werden Videos, Hörbücher und Fotos wieder ausgelagert.
      Mehr Speicher wird nur mehr zugemüllt, und man muss das Datenmessietum nicht weiter strapazieren. 🙂

      Antworten
  3. Jürgen 8. Oktober 2011 um 09:43

    Hui. 🙂 Wir schaffen es nicht, gebrauchte Apple-Produkte weiter zu verkaufen, die werden in der Familie weiter verschenkt und sorgen so für strahlenden Augen.

    Antworten
    1. zimtsternin 8. Oktober 2011 um 11:17

      Ach, da besteht bei uns kein großes Interesse. 🙂 Und da es noch so neu ist und einwandfrei alles funktioniert will ich schon gerne noch etwas dafür haben, statt es zu verschenken. Kost‘ ja auch genug, das Zeug.

      Antworten
      1. Jürgen 9. Oktober 2011 um 09:02

        Das stimmt, sind nicht gerade billig 🙂 Aber gut.

        Antworten
    2. Stefan 9. Oktober 2011 um 01:30

      Jepp, so ist das auch bei Mir/Uns und so wird es auch wohl bleiben. Weil die Haltbarkeit der Apple Gerätschaften ist auch noch nach JAHREN gegeben. 😉

      Antworten
  4. Rosa Brokkoli 10. Oktober 2011 um 08:56

    Ich finde auch, dass man ruhig Geld verlangen kann. Was hättest du denn gerne für dein „altes“ Iphone??

    Antworten
    1. zimtsternin 10. Oktober 2011 um 11:31

      Aktuell hätte ich gerne noch so 480 Euro, da es noch recht frisch ist und eben komplett lockfrei. Also weder SIM- noch Net-Lock.

      Antworten
  5. Lauri 25. Dezember 2011 um 21:57

    Willst du dein iPhone noch verkaufen?

    Antworten
    1. zimtsternin 25. Dezember 2011 um 22:43

      Oh, das ist schon lange verkauft. Sorry.

      Antworten
      1. Stefan 25. Dezember 2011 um 23:25

        Wenn du unbedingt noch ein gebrauchtes iPhone 4 kaufen willst, welches knapp 1 Jahr alt und in sehr gutem sowie gepflegten Zustand ist, dann kann ich dir mein iPhone 4 empfehlen. 😉

        Verkäufe mein iPhone 4 nämlich in 2-3 Tagen über eBay, weil ich zu Android Wechsel. Hoffe das der Kommentar hier okay ist.

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.