Sherlocked

Ich habe nie Sherlock-Bücher gelesen. Ich glaube, ich hörte mal ein Hörspiel. Das war’s dann aber auch schon. Ich wusste es gibt Sherlock und Watson und die machen so Kriminalkram.

Dann brachte Guy Ritchie (mit dessen Filmen ich bisher nie klar kam) Sherlock Holmes ins Kino. Meine Erwartungen waren gering, aber der erste Teil gefiel mir richtig gut. Er war witzig und unterhaltsam.
Und im vergangenen Jahr kam dann plötzlich die BBC mit einer weiteren Verfilmung im Fernsehen. Ich weiß noch, dass der Junge das unbedingt sehen wollte und ich wenig überzeugt war. Aber ich saß daneben und sah mir die erste Folge der ersten Staffel dann doch mit etwas mehr Interesse als ich dachte an. Ich freute mich auf die nachkommenden Folgen und auf die nachfolgende Staffel. Alles super.

Ich war damit nicht alleine und die Übereifrigen sahen sich die 2. Staffel direkt im Originalton auf Englisch an. Ich wollte warten. Oder hatte keine Zeit. Wasweißich denn. Tja. Und dann wurde gespoilert. Ohne Warnung. In meinem Twitterstream.
Allgemein habe ich nichts gegen Spoiler, aber ich möchte das bitte sehr gerne selbst entscheiden, ob es mich interessiert und ich wissen will, wie die Geschichte ausgeht, oder eben nicht. So erfuhr ich also ein Detail aus der 2. Staffel, welches mir tatsächlich das Erlebnis versaute.

Die 2. Staffel lief vergangene Woche. Ich wusste, wie sie endete und konnte mich dadurch kaum auf die Fälle konzentrieren. Ich konnte es nicht genießen, weil ich nur auf das Ende wartete und wissen wollte, wie es dazu kommt. Das ärgert mich noch immer. u_u

Jedenfalls freue ich mich auf die 3. Staffel. Benedict Cumberbatch ist super als Sherlock. Ich bin ein wenig verliebt. Diese Wangenknochen. ♥
Und die längeren Haare stehen ihm besser, als kurze.

5 Kommentare

    1. zimtsternin 4. Juni 2012 um 15:43

      Finde ich gar nicht so ansprechend irgendwie. Aber mal abwarten.

      Antworten
  1. wortsportort 4. Juni 2012 um 15:42

    Ich finde die Serie auch genial. Ein perfekter Holmes und ein perfekter Watson.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich den Moriaty echt schwach finde.
    So bedrohlich wie ein vierjähriges Mädchen mit Handschellen.
    Dementsprechend fand ich auch das Finale der 2. Staffel unglaublich lahm (wusste natürlich durch die Bücher, wie es enden muss, aber die Umsetzung fand ich furchtbar).
    Dieses Manko teilt die Serie mit dem ansonsten ebenfalls großartigen „Luther“

    Antworten
    1. zimtsternin 4. Juni 2012 um 15:44

      Moriarty ist tatsächlich nicht so doll.

      Antworten
  2. Nora 8. Juni 2012 um 10:44

    Oh ich bin auch ganz verrückt nach den Sherlock-Folgen!
    Ich habe gehört, dass ZDF wohl total schlechte Einschaltquoten hatten, als die erste Folge der zweiten Staffel um 20.15h lief.

    Ich kann das nicht verstehen. Ich finde die Folgen eitzig, sehr gut produziert und wahnsinnig gut gecastet.
    Ich freue mich schon tierisch auf die 3. Staffel!

    Lieben Gruß aus Köln!
    Nora.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.