Surprise, surprise

Me likes Überraschungen. Total. Ich werde gerne überrascht. Dann freue ich mich, wie ein kleines Kind.
Vor allem, nachdem ich mich komplett ignoriert fühlte und eine gewisse Person plötzlich bei Twitter nicht mehr unter meinen Followern auftauchte (ich dachte schon, meine Stimme hätte komplett abgeschreckt.)
Aber wurde alles wieder gut.

Lomo-Workshop. Klasse. Und ich kam in den Genuss, doch noch ein bisschen etwas komplett unstressig von Berlin zu sehen. In netter Begleitung. Wiederholung, bitte!

Ach und hier, hab ich schon erzählt? Ich bin im Besitz der netten Diana F+. Auch wenn mein Herz noch immer nach einer LC-A+ schreit. Wenn ich mal groß bin…

Apropos groß: Ich fühlte mich heute, abgesehen von der Überraschung, sowieso wie ein kleines Kind. Freiheit. Habe mir ein Stück meines eigenen Lebens zurückerkämpft.
Und dafür gab’s dann auch mal wieder ungesundes, fettiges FastFood mit Cola. Woooaaah. Nice scheiß.

Ich lebe noch. Ich liebe das Fotografieren. Ich liebe Lomo. Und ich liebe diese Stadt.

2 Kommentare

  1. Sonja 15. August 2010 um 00:10

    Ich liebe lomo auch <3 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.