Wenn einer eine Reise tut…

Eigentlich sollte es heute in die Schweiz gehen. Gemeinsam mit Fotoleuten eine Studioeröffnung feiern.
Champagner und Fleischsalat im Gepäck und einem Auto voll mit vier Leuten ging es los. Weit kamen wir nicht. Auffahrunfall an der Ampel. 3 Autos insgesamt. Unser Fahrer schuld.

Und ich war wieder einmal unheimlich froh, dass ich mich seit dem letzten Unfall konsequent anschnalle. Jetzt tut mir von dem Ruck nur das Schlüsselbein weh. Sonst alles gut. Und geht auch schon wieder.

Jetzt warten wir hier. Klären Dinge mit Versicherung. Und bekommen hoffentlich ’nen Mietwagen. Dann geht’s vielleicht weiter. Wer weiß das schon.

1 Kommentar

  1. Hendrik 12. März 2011 um 15:39

    Schöner Mist! 🙁 Aber Hauptsache es ist niemandem was schlimmeres passiert und hoffentlich geht es Deinem Schlüsselbein bald wieder besser!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.