So, nun ist der Urlaub vorbei und ich bin wieder zuhause.
Es war wunderschön, hat Spaß gemacht und ich hätte mir keine bessere Gesellschaft wünschen können.
Hotel (Hotel Alpenhof) war prima, absolut nichts zu meckern und das Essen und die Freundlichkeit, mit der man dort behandelt wird kann man mal wieder nur in den höchsten Tönen loben.
Mit Sicherheit werde ich im nächsten Jahr wieder ins Pitztal zum Snowboarden fahren.
Ein kleines Handicap hat die Geschichte aber: Am zweiten Tag hatte ich meinen minderschweren Sturz. Wunderbar in den Tiefschnee. Ein lautes Knacken im Rücken in Wirbelsäulennähe. Konnte dann zwar weiterfahren, Angst war aber da und eine Einschränkung durch die Schmerzen.
Abends im Hotel dann erstmal eine Stunde in der Badewanne randvoll mit heißem Wasser gelegen und mich danach noch massieren lassen. Das tat gut.
Sonntag dann mit Muskelkater verbracht. Aber waren schöne 3 Tage. Erholsam. Ohne Stress. Ohne Streit. Ohne Ärger.

Die Heimfahrt heute war dann weniger toll. Die Fahrt ansich zwar schon, aber in Titisee respektive Neustadt wollten wir was essen, weil wir Hunger hatten. Scheinbar haben die da allerdings noch nicht kapiert, dass es Touristen und Durchreisende gibt, die auch Montags essen wollen. Jede „annehmbare“ Gaststätte legt montags ihren Ruhetag ein. Und man kann erst ab 18 Uhr etwas essen.
Frustriert fuhren wir dann weiter und haben dann auch noch einen Rasthof gefunden, in dem wir etwas essen konnten. War zwar etwas teurer aber dafür hat es auch gut geschmeckt. Jawohl.

Und nun bin ich zuhause. Würde aber lieber wieder weg. Fernweh! 🙁

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Dieser Artikel hat 2 Kommentare

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.