September also

20130901_008
Heute ist der 1. September. Der August ist vorbei und somit denke ich an Herbst. Bunte Bäume. Laubgeruch. Regen. Passend dazu ist das Wetter an diesem Wochenende auch gar nicht mal so gut gewesen. Ich hatte keine Lust, die Wohnung zu verlassen, um mir Frühstück beim Bäcker zu holen. Also habe ich heute wieder einmal zum good old Smoothie gegriffen. Ein wenig Sommer. Ein wenig Frische. Aber fangen wir mal mit dem Anfang des Wochenendes an.

Nachdem wir am Freitag ein wenig in der Agentur feierten und unter anderem unseren neuen Praktikanten Willkommen hießen, wollte der Samstag auch eher langsam angegangen werden. Dumm war nur, dass gewisse Dinge erledigt werden mussten, die nur am Samstag erledigt werden konnte (einkaufen). Aber jedes Mal, wenn ich los wollte, kam ein erneuter Regenschauer vom Himmel herab. Irgendwann trotzte ich dem Wetter, wartete einen letzten Regenschauer ab und ging dann los. Somit frühstückte ich also erst um 14 Uhr einen leckeren Bagel mit gutem Cappuccino. Nach einem Besuch im Baumarkt (die Mitarbeiter waren super unfreundlich und keiner hatte Bock, mir auch nur irgendwie zu helfen) ging es zum Mittag essen in den IKEA nebenan. Gekauft wurde nichts, aber wenn man schon einmal in der Nähe ist, muss so ein HotDog mal eben so sein. Es war supervoll. Überall standen Menschen an. Selbst bei der Softeismaschine. Samstag. Großstadt. Schnell wieder nach Hause. Dort verbrachte ich dann Suppe kochend meinen Abend, als es um halb neun bereits dunkel wurde.
Der Geruch von Lauch und Sellerie strömte durch die Wohnung, Kerzenlicht flackerte und ich genoß die Ruhe sehr. Herbststimmung kam auf und es fehlte nur noch die Kanne voll Tee und ein gutes Buch.
Stattdessen schaute ich meine Serien weiter und löffelte eine Suppenschüssel nach der anderen aus. Das Aufräumen der Wohnung sollte auf Sonntag verschoben werden.

Aber was soll ich sagen? Auch heute ist so ein lazy Herbsttag, an dem ich mich zu nichts bewegen kann. Ich schaffte es bisher vom Bett auf die Couch. Auf dem Weg wechselte ich von Pyjamahose zu Jogginghose und warf eine Ladung Wäsche in die Waschmaschine, um das schlechte Aufräumgewissen zu täuschen (habe diese Ladung mittlerweile sogar aufgehangen). Dann vergrub mich unter meiner Decke und ließ mich durch Serien berieseln.
Dafür ist dieses Wetter da. Für solche Aktionen ist der Herbst da. Einfach nicht den Drang haben müssen, nach draußen zu wollen, das schöne Wetter genießen.

Ich liebe Herbst. Ich finde, es ist eine der schönsten, wenn nicht sogar die schönste Jahreszeit. Aber dazu ein anderes Mal vielleicht mehr.
Denn nun werde ich doch einmal kurz meine Wohnung verlassen, und mich zu meiner Verabredung begeben. Tschüss Windstille, tschüss ordentliche Haare, hallo Herbstwind!
Und euer Wochenende?

5 Kommentare

  1. Loriell 1. September 2013 um 18:46

    Magst du uns erzählen welche Serien dich zZ so fesseln? LG Lori

    Antworten
    1. melly 2. September 2013 um 13:43

      Guter Punkt. Darüber schreibe ich vielleicht mal einen Beitrag. Danke.

      Antworten
  2. lukas 1. September 2013 um 20:05

    Endlich wieder ein Blogartikel wie früher <3 Hab einen schönen Abend!

    Antworten
    1. melly 2. September 2013 um 13:43

      Danke. Hatte ich. Du hoffentlich auch.

      Antworten
  3. Marvin 10. September 2013 um 23:20

    Hi Melanie,

    hat alles geklappt mit dem Template und so, kannst ja mal vorbeischauen.
    standbildtechniker.de
    Danke für den schnellen Tip, damals <3

    LG

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.