Gestern wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass meine Frauenzeitschriftenreviews doch sehr frauenzeitschriftenlastig wären. Ach nee?!
Aber ich will mal nicht so sein. Habe bekanntlich auch einige Herren unter meiner werten Leserschaft (manchmal frage ich mich ernsthaft, ob der männliche Teil nicht mittlerweile überwiegt. Warum auch immer.).

Diese Reviewgeschichte hat ihren Ursprung darin, dass ich Unterhaltung für meine Wenigkeit suchte. Nachdem die deutsche Vanity Fair eingestellt wurde (ja, ich weiß, Sie können’s nicht mehr hören lesen) und mir die englisch/amerikanische dann durch den Import auf Dauer doch etwas zu teuer ist, musste Ersatz her. Daher dieser Reviewkram.

Und nun wieder zum Anfang: Ich suche den Herren auch gerne eine niveauvolle Männerzeitschrift. Aber die müsst ihr mir dann schon besorgen und vorbeibringen/schicken. Wie ihr wollt. Dann wird’s hier auch mal einen Männerzeitschriftenverriss geben.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Dieser Artikel hat 3 Kommentare

3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.