Was man an Regentagen so macht: Scannen

Anfang des Jahres kaufte ich einen Scanner. Ich fotografierte zu viel analog und wollte die Bilder endlich auch mal zeigen ohne sie umständlich abfotografieren zu müssen.
Scanner kam, installiert, funktionierte nicht so einfach, wie ich das wollte, wieder beiseite gestellt. Da stand er dann eine ganze Weile.

Und so sammelten sich die Negative ohne Abzüge. Was mich ärgerte.
Nun regnet es seit Tage und Wochen und es kam die Meldung: Silverfast 8 jetzt auch für Lion. NA ENDLICH!
Demo geladen. Und frustriert gewesen. Wasserzeichen über das gesamte Bild. Großartig. Das sah dann so aus:

Nee, danke. So ist das für eine Einschätzung eher unbrauchbar. Also, was machen? Genau. Silverfast direkt kaufen. Super Strategie, muss man euch lassen!

Wiedemauchsei, es wurde mir oft empfohlen und viel falsch machen konnte ich nicht. Nachdem ich es dann irgendwann auch endlich zum Laufen gebracht habe, fing ich an, zu scannen. Ohne jegliche Vorkenntnisse und ohne auch nur im geringsten verstanden zu haben, wofür die ganzen Anzeigen, Buttons, Regler, Schalter etc. sind.

Die Scans sind vermutlich null optimiert, kein bisschen nachbearbeitet, sondern so, wie sie aus dem Scanner kamen. Out of the box quasi.
Ich habe keinerlei Ahnung, was mit Silverfast 8 nun alles möglich ist. Vermutlich gibt es aber jede Menge Artikel, Handbücher und sonstiges dazu. Außerdem habe ich gute Leser. Wenn ihr mir also irgendwelche Tipps habt: Her damit! Ich bin für alles dankbar.

Und nun zu meinen ersten Scanergebnissen:

Mittagessen am Hamburger Hafen letztes Jahr auf der Rückreise von Dänemark. (Canon A-1)

 
Fotogipfel-Felix auf der photokina 2010 (Diana F+)

 
Doppelbelichtung (Diana F+)

 
Mehrfachbelichtung (Diana F+)

 
Am Lomography-Stand auf der photokina 2010 (Diana F+)

14 Kommentare

  1. Philipp 14. Dezember 2011 um 13:50

    Endlich seh ich den Felix mal aus ner anderen Perspektive und außerhalb seiner grünen Jacke 😀

    Antworten
    1. zimtsternin 14. Dezember 2011 um 13:53

      Haha. Ja. Blau steht ihm auch gut, wie ich finde. 🙂

      Antworten
  2. Stefan 14. Dezember 2011 um 13:56

    Und wieso brauchst du zum scannen eine extra Software beim Mac, das wäre mal meine Frage? Ich nutze den Canon All-in-One ohne irgendwelche extra Software, nur mit der Software die bei Lion schon mit dabei ist und „Digitale Bilder“ heißt!

    Antworten
    1. zimtsternin 14. Dezember 2011 um 14:07

      Weil ich Negative scanne und da mit Silverfast mehr möglich ist/sein soll.

      Antworten
  3. Sabrina 14. Dezember 2011 um 14:20

    Geht das auch mit Snow Leopard? Oder muss man dafür schon Lion ham?

    Antworten
  4. Stefan 14. Dezember 2011 um 14:39

    Hey ho, schöne Bilder. welchen Scanner nutzt du? Ich habe mir mal einen geholt, der dummerweise keine 120mm Negative scannen kann 🙁

    Gruß,

    Antworten
    1. zimtsternin 14. Dezember 2011 um 14:47

      Danke, Stefan.

      Ich habe den Canon 8800F. Mit dem lassen sich auch Mittelformatfilme scannen. Eben genau das war mir wichtig.

      Antworten
      1. Stefan 14. Dezember 2011 um 15:28

        super. vielen dank. ich glaube, dass ich mir einen anderen holen sollte, um flexibler zu sein. der canon-scanner sieht ganz gut aus (was man ja auch an deinen bildern sieht). danke für die info 😉

        Antworten
  5. Sabrina 14. Dezember 2011 um 15:07

    Danke! : )

    Antworten
  6. Sebastian 14. Dezember 2011 um 15:15

    Na das sieht doch schonmal richtig schniecke aus.

    Antworten
  7. Marcus 14. Dezember 2011 um 19:26

    Großartig! Das beste an den Bildern ist ja, dass ich mich zum Teil sogar daran erinnern kann wann und wo sie gemacht wurden. Genau das ist es doch warum wir Fotos machen sollten. Erinnerungen festhalten. <3

    Antworten
    1. zimtsternin 14. Dezember 2011 um 19:40

      Das ist in der Tat tatsächlich der Grund, warum ich fotografiere. 🙂
      Schön, dass das noch jemand genau so sieht. ♥

      Antworten
  8. Marc vm 19. Dezember 2011 um 21:13

    Ach du warst auch da…, die erste Doppelbelichtung finde ich stark. Ja Erinnerungen.
    Ja endlich sieht man den Felix mal in normal 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.