Foto-Zeit

Analog

Durch die IronBlogger habe ich es im vergangenen Jahr geschafft, halbwegs regelmäßig zu bloggen und eine gewisse Routine darin zu entwickeln. Es hat mir auch gefehlt und ich bin froh, dass es mittlerweile wieder Spaß macht und die Themen mal mehr, mal weniger interessant sind. Aber so ist das halt. Nun muss also eine neue Herausforderung her.

Wisst ihr noch, damals, als ich fotografierte und oft mit einer Kamera unterwegs war? Das wird jetzt das nächste Ding. Die letzte wirkliche Fotostrecke fotografierte ich tatsächlich analog. Die Bilder entstanden auf dem Frühlingsdom im vorletzten Jahr. So sad. Anschließend ließ ich die Bilder bei Foto Budni entwickeln und wollte sie hier zeigen. Daraus wurde dann aber erstmal nichts, da mein Scanner in Karlsruhe stand. Mittlerweile ist dieser hier, aber ich verzweifele beim Einscannen. Das will alles nicht so, wie ich will, und ich frage mich wirklich, ob das so kompliziert und nicht userfreundlich sein soll, oder ob ich einfach zu dumm bin. Mehrfach habe ich das versucht und bin ständig wieder gescheitert. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, habe ich mir dafür doch einen Scanner gekauft, der das alles vereinfachen soll. Nunja. Vielleicht sollte ich doch einfach bei digital bleiben. Lässt sich ja auch ausdrucken.

Jedenfalls. Durch das Bloggen merke ich nun, dass für mich ein gewisser Druck nötig ist, damit ich mich um die Dinge kümmere und in meinen Alltag einbaue. Sobald sie dann im Alltag sind und ich mich daran gewöhnt habe, geht das immer einfacher von statten. Wie so ein Gewohnheitstier. Aber wie den Druck beim Fotografieren aufbauen? Diese ganzen Themenchallenges nerven mich, weil ich die Themen doof finde. Ich kann mit ihnen meist nicht so viel anfangen und bin am Ende jedes Mal aufgrund meines Endergebnisses frustriert. Jeden Tag ein Foto ist mir auch zu anstrengend und klappte in der Vergangenheit meist auch nur 2 Tage in Folge. Und dann passiert ja auch nichts. Hm. IronPhotographer anyone?

3 Kommentare

  1. Jens 4. März 2014 um 12:21

    Eine grandiose Idee. Ich könnte so einen Ar***tritt gebrauchen.

    Antworten
    1. melly 18. März 2014 um 11:15

      Vielleicht sollte man solch ein Projekt starten. Hmmm …

      Antworten
  2. Wolfgang Philipp 6. März 2014 um 14:53

    … als neugieriger Leser Deiner Blogs warte ich schon auf einen neuen Beitrag mit Foto von Dir. Anderen wird das bestimmt ähnlich gehn. Mutivation (Druck) genug?
    Herzliche Grüße vom Grindel, Wolfgang Philipp

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.