Umfrage

a) Fujitsu Siemens, »Amilo L 1310 G«
Vorteile:
– DVD-Brenner
– WLAN
– 15,4“ TFT
– 1,6 GHz
– 60 GB Festplatte
– 512 MB RAM

Nachteil:
– Grafik bis zu 138 MB shared Memory


b) Acer Travelmate 2355 XC

Vorteile:
– niedriger Preis
– WLAN
– 60 GB Festplatte
– 512 MB RAM
– Grafik: Intel® 852 GM

Nachteile:
– kein DVD-Brenner, „nur“ CD-Brenner
– 14,1“ Bildschirm
– Grafik shared memory bis 64MB

Was sagen Sie dazu?

Information: Was will ich hauptsächlich mit dem Notebook tun?
– Hauptsächlich zuhause.
– viel chatten, viel Bilder anschauen und viel Bilderbearbeitung
– aber auch ab und zu zum Mitnehmen und unterwegs arbeiten etc.

7 Kommentare

  1. Mariusz 20. August 2005 um 22:32

    Die Preise sind nicht schlecht aber die Lappis entsprechen meiner Meinung nach nicht dem heutigen Stand.
    Wenn du mir sagst, was du gerne ausgeben möchtest, dann suche ich dir paar Angebote raus 😉

    Antworten
  2. melly 20. August 2005 um 22:33

    So wie die um den Dreh rum. Also nicht mehr als 900 Euro.
    Das Problem an der Sache ist, dass ich das Geld nicht auf einmal hab, sondern Ratenzahlung oder Finanzierung machen wollte. Daher ist die Auswahl nicht mehr so riesig.

    Antworten
  3. Mariusz 20. August 2005 um 23:56

    Jupp, die Finanzierung schränkt da etwas ein, aber sollte kein großes Problem darstellen 😉
    Ich werde dir morgen im Laufe des Tages paar Angebote/Empfehlungen durchgeben.

    Antworten
  4. melly 21. August 2005 um 00:11

    Ohja, das fänd ich echt prima von dir. 🙂
    Freut mich!

    Antworten
  5. Mariusz 21. August 2005 um 16:58

    Sodele, ich habe dir mal 3 Notebooks zusammengesucht. Alle 3 lassen sich per Ratenzahlung finanzieren, haben eine Centrino CPU (sprich Pentium M) mit 1,6 GHz, mindestens 512 DDR-Ram Arbeitsspeicher, WLAN, einen DVD-Brenner und mindestens 15″ Display. Das waren meine wichtigen Kritikpunkte, denen die Notebooks entsprechen sollten und das tun sie 😀
    Als erstes ein Samsung P28 XTM 1600 für 919,- €.
    Dann einen Inspiron 2200 Advanced für 857,- €.
    Und zur guter Letzt den Inspiron 6000 Superior für 899,- €.

    Meine Empfehlung gehen zu dem Inspiron 600 Superior, der sich durch seinen guten Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 von den anderen 2 abhebt. Dazu kommt noch eine größere Festplatte von 80 GB und die bessere Grafikkarte mit 128 MB DDR-Ram.
    Für deine Aufgaben bestimmt der ideale Partner, zusätzlich kriegst du noch einen Farbdrucker von DELL dazu, leider fehlt dem der USB Druckerkabel, aber das Dingens kostet dann nicht mehr die Welt.

    Antworten
  6. melly 21. August 2005 um 17:02

    Du bist ein Schatz, vielen Dank.
    Ich hab nur grad ein Problem: Wenn ich auf die Links von Dell klicke, kommt beim ersten ein Preis von 919 Euro oder beim zweiten ein Preis von über 1000. Wie kommt das?

    Antworten
  7. Mariusz 21. August 2005 um 17:39

    Aaah das sind Schweine :-/
    Der Preis ist der Standardpreis von denen. Wenn man sich die Lappis selber konfiguriert und auf eine Garantie von 3 Jahren mit pipapo verzichtet, dann wird der Preis gedrückt. Dazu musst du in der „Service“ Sparte nochmal gucken und dort die „1 Jahr Basic at Home“ Leistung anklicken, schon geht der Preis runter.
    Beim ersten sind knapp 70 Euro und beim zweiten knappe 350 Euro.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.