Marktführer

Marktführer, Marktführer… überall wo man hinblickt: Marktführer.
Stopp! Habe ich da irgendetwas am Begriff „Marktführer“ falsch verstanden? Schauen wir mal nach.
Die gute Wikipedia sagt:

Ein Marktführer ist ein Unternehmen, das auf einem gegebenen Markt unter allen Marktteilnehmern den relativ größten Anteil am Marktvolumen besitzt.

Ahaaaa! Das bedeutet doch dann aber, dass in einem Gebiet nicht jeder Marktführer sein kann, oder? Könnte das mal jemand den Unternehmensberatungen und Personaldienstleistern sagen?
Sicherlich, wenn man sich seinen Markt so zusammenschreibt, dass es niemand anderen gibt, der diesen Markt deckt, wird man immer Marktführer sein. Aber Marktführer im Recruiting von Spezialisten kenn ich jetzt beispielsweise schon zwei (dank der Stellenanzeigen der FAZ).
Aber klar, „Direkthintermmarktführermarktführer“ liest sich nicht so gut.

2 Kommentare

  1. Jan 13. September 2009 um 10:58

    Das wären dann ja DirekthintermmarktführerNICHTmarktführer, oder?

    Antworten
  2. zimtsternin 13. September 2009 um 11:05

    @Jan: Ja doch. Sie führen ja den Markt direkt hinter dem Marktführer an.
    Was im Umkehrschluss wieder bedeutet, dass jeder Marktführer ist, so lange jemand auf der Liste hinter ihm steht.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.