Ich glaub ja nicht an Horoskope und den ganzen Wirrwarr darum. Dennoch immer wieder ganz amüsant, die Dinger zu lesen.
Die Horoskope sagen mir aber immer wieder, dass ich (23. Oktober) zur Waage gehöre. Allerdings weiß ich, dass ich zu Skorpion gehöre, weil ich am 23. nach 12 Uhr geboren wurde.

In der Cosmopolitan (hey, ich bin auch nur ’ne Frau!) ist momentan ein Jahreshoroskop drin.
Letzter Abschnitt: „Die Skorpion-Frau und ihre Männer“.
Auszug: „Der Fisch ist Ihr Seelengefährte. So unproblematisch ist das Zusammensein von zwei Menschen selten.“
Da kommt man doch ins Grübeln, wenn man das Gefühl hat: Stimmt doch irgendwie.
Zur Kontrolle liest man dann auch das Waage-Horoskop und da steht dann: „Der Fisch ist im Frühling zunächst eine Ablenkung. Bald entwickelt sich etwas Besonderes daraus.“
Tjaja, das hätte dann vor ca. 2 Jahren gepasst.
Lang, lang ist’s her.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Dieser Artikel hat 8 Kommentare

8
  1. Japp.
    In jedem Monat isses ziemlich klar. Aber beim 23. Oktober scheiden sich die Geister.
    Aber irgendwo ist wohl astrologisch festgelegt, dass die Sonne um 12 uhr wasweißichwohin wandert, oder es wandert doch was anderes? Genau weiß ich das nicht. Aber ich hab ein paar Leute gefragt, die sich damit auskennen, und die meinten, dass nach 12 Uhr Geborene zum Sternzeichen Skorpion zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.