Diana-mini-Lomo

In Berlin nahm ich an einem Diana-mini-Workshop teil. Kamera mit Film gefüttert und los ging’s von der Friedrichstraße in Richtung Alexanderplatz. Bild für Bild.
Freitag gab ich die Filme bei Rossmann in Karlsruhe ab und heute konnte ich zumindest schon einmal den aus der Diana mini abholen. Voller Spannung hab ich den Umschlag aufgemacht und ich muss sagen, da sind schon ein paar brauchbare Sachen dabei. Bin stolz auf mich. 😉

Nur der schwarze Balken, der stört mich. Den hätten sie schon wegmachen können.

5 Kommentare

  1. flo 24. August 2010 um 21:11

    yeah, das sieht doch schonma ganz gut aus.

    Antworten
  2. stiller 24. August 2010 um 21:13

    Ja, sieht gut aus. Spiele auch langsam mit dem Gedanken einer Diana Mini. Waren das normale Filme oder spezielle mit Farbstich? Würd mich interessieren, ob Rossmann die auch hinbekommt.

    Antworten
  3. zimtsternin 24. August 2010 um 21:17

    @flo: Also mit der Quali bin ich ganz zufrieden. Ist allerdings halt auch wirklich der erste Film, daher fehlen mir Vergleiche. Ich werde die mal am Wochenende noch einscannen.

    @stiller: Das war ein Film, den wir vom Lomography Gallery Store bekommen haben. Und zwar dieser hier: Lomography Color Negative 800 35mm
    Ohne jegliche Sonderwünsche.

    Antworten
  4. Sonja 25. August 2010 um 09:17

    yeaaaaah 🙂
    sehen doch gut aus! Das mit dem schwarzen Streifen, das macht Rossmann immer wie sie grad Lust haben, manchmal schneiden sie den auch ab, dann sehen die gleich noch mal schöner aus 🙂

    Antworten
  5. Anna 13. Oktober 2010 um 11:59

    hey,
    ich habe mir auch neulich eine diana mini zugelegt und den ersten film fast voll. wenn ich den bei rossmann abgebe, muss ich da irgendwas auf den umschlag draufschreiben. (von wegen negative nicht schneiden oder so?) oder können die mit beiden formaten der diana mini gut umgehen?
    lg

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.