Analogitäten

20120824-185750.jpg

Lange hat es gedauert, aber der letzte in diesem Haushalt vorhandene Lomo-Film ist endlich voll.

Heute schaffte ich es auch, den Film zum Entwickeln zu bringen. Lohnt sich, da ich nun auch endlich meinen Negativ-/Dia-Scanner in Hamburg habe.

Ich kann es kaum erwarten, die Bilder wieder abzuholen. Vorfreude und so. Außerdem habe ich noch einen zweiten Film abgegeben, bei dem ich keine Ahnung mehr habe, was drauf sein könnte.

Aber nun brauch ich dann auch erst einmal wieder neue Filme für die A1. Empfehlungen?

3 Kommentare

  1. Bardi 26. August 2012 um 20:49

    Ich habe letztes Jahr mal ein 5er-Pack Afga Visa Plus 200 gekauft und war unheimlich zufrieden mit den Dingern! Gerade, wenn’s Wetter draußen gut ist, fand ich die Farbstimmung unheimlich cool!

    Antworten
  2. Marc 27. August 2012 um 12:04

    Ilford XP2 super 400 – ist ein chromogener Schwarzweißfilm und wirklich perfekt wenn das Licht mal nicht ganz ideal ist 🙂

    Antworten
  3. Marc vm 5. September 2012 um 11:31

    Für Lomo? Kauf irgendeinen super abgelaufenen „Schrott“film bei eBay. Und lass dich überraschen.
    Ansonsten für s/w Tmax 400 oder 100, der verzeiht dir viel nach oben und unten. Der XP2 ist ein s/w der nach dem C41 Prozess entwickelt wird, sowas würde ich nur in einem Fachlabor entwickeln lassen, nicht bei DM und Konsorten. Am besten selber.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.