50 or 60?

Eigentlich steh ich nicht so drauf, technische Geräte zu aktualisieren, obwohl sie noch funktionieren. Das ist bei meiner Kamera nicht anders. 5 Jahre hat sie mittlerweile auf dem Rücken und funktioniert – im Rahmen ihrer Möglichkeiten- tadellos.
Mittlerweile stoße ich jedoch immer öfter auf ihre Grenzen. Fokus. Einstellmöglichkeiten. Belichtungsmessung. Und vor allem, was ISO und Bildrauschen angeht.

Nun habe ich den Entschluss gefasst, dass ich mir zum Geburtstag einen neuen (Kamera-)Body schenke. Bzw. bezuschussen lasse.
Sicherlich liebäugele ich mit der 5D. Aber benötige ich wirklich eine Vollformatkamera mit all ihren Vor- aber auch all ihren Nachteilen? Eigentlich nicht. Ich bleibe lieber in meinem 2-stelligen Segment. Aber welche soll’s nun sein?
Auf die 50D habe ich mich eingeschossen. Ich konnte sie schon testen, habe Bildergebnisse gesehen und bin begeistert. Schon ein kleiner Quantensprung zu meiner 20D.

Nachdem ich mich dann endlich entschieden hatte, denkt sich Canon: Hey, wir hauen einfach mal pünktlich zur photokina doe 60D ‚raus.
Und nun steh ich da, und bin so klug als wie zuvor. Trotzdem die 50D schnappen?

Am wichtigsten ist mir eine ordentliche Leistung, was ISO-Werte und Bildrauschen angeht. Das soll bei der 50D in Ordnung sein, beim Nachfolger allerdings nochmal besser.
Beim Pixelwahn gehe ich nicht mit. Ich drucke meine Bilder selten in riesigen Posterformaten aus und gehöre zu den Menschen, die den Bildausschnitt VOR dem Auslösen festlegen.
Außerdem soll die 60D nur noch ein Plastikgehäuse haben. Sehr schwach. Für den Preis erwarte ich einen Magnesiumbody. So war das immer in dem Segment. Und so soll es auch bitte bleiben.
Die Videofunktion hat mir bisher nie gefehlt und werde ich auch zukünftig nicht brauchen. Ist für mich eher ein nice-to-have.
Außerdem will die 60D nun SD-Karten. Sprich meine Speicherkarten wären für den Hintern und ich müsste mir komplett neue kaufen.

Anyway. Eigentlich wollte ich euch fragen, für welche Kamera ich mich entscheiden soll. Aber nachdem ich das hier nun vor mir stehen habe, denke ich, dass ich weiterhin hinter der Entscheidung für die 50D stehe.
Aber wer weiß, vielleicht hat ja jemand einen besseren Vorschlag. :)

Und in Köln werde ich mir die 60D am Sonntag trotzdem einfach mal anschauen.

8 Kommentare

  1. Patric 21. September 2010 um 11:13

    Muss es den eine 50D sein? Wenn Du sagst Videos machst Du keine, und mehr MP brauchst Du auch nicht, wäre dann nicht auch eine 40D ok?
    Das einzige was mich an der 40D „stört“ ist die Auflösung des Displays. Diese ist bei der 50D deutlich besser. Dafür hab‘ ich 250€ gespart…
    Die 60D lohnt im Vergleich zur 50D doch fast nicht, oder? Mehr MP, mehr Auflösung für’s Display….
    Ne HDR Funktion wie beim iPhone 4 fände ich interessanter ;)

    Antworten
  2. Luise 21. September 2010 um 14:01

    @ Patric: je nachdem wo man seine Prioritäten setzt, mag man halt 250€ mehr oder weniger ausgeben! Also mir wäre die 40D auf jeden Fall zu wenig…

    Antworten
  3. zimtsternin 21. September 2010 um 15:15

    @Patric: Also wenn ich mir eine neue Kamera kaufe, dann soll sie auch halbwegs neu sein und mir auch einen wirklichen Mehrwert bringen. Mit der 40D habe ich mich gar nicht beschäftigt, weil sie einfach schon zu alt ist und ich auch nicht wirklich auf Gebrauchtkameras stehe.

    Ich habe so lange ‚rumgemacht, eine neue zu kaufen, dass ich nun sicherlich keine nehme, zwischen der nur ein Nachfolger liegt. Daher ist die 40D keine wirkliche Option.

    Antworten
  4. Patric 21. September 2010 um 17:39

    Gut klar, wenn es finanziell ’ne neue sein kann, dann ist die 40er nat. raus :)
    Die 60er ist ja über der 1000€ Grenze, oder? Das ist schon reichlich Schotter… Die 50er hatte ich glaube ich mal für 700€ gesehen… Da isses halt genau so wie Luise sagt.

    Antworten
  5. Fae 21. September 2010 um 17:46

    Deiner Argumentation nach scheinst Du Dich innerlich schon entschieden zu haben. (;

    (Und ein Plastikgehäuse empfinde ich auch als gruselig.)

    Antworten
  6. dennis 21. September 2010 um 17:52

    Und was ist mit der 7D? out of budget?Ich mein von den inneren Werten ist sie eine Mischung auf 1 und 2 Stellig – nur ohne Vollformat, dass du nicht brauchst :)

    Antworten
  7. Stefan 22. September 2010 um 10:31

    Hi melly,

    die 60D ist zu den aktuell verlangten Preisen noch viel zu teuer. Wenn du also ernsthaft über die 60D nachdenkst, dann sollte die Frage wirklich lauten: 60D (1137 EUR) oder 7D (1284 EUR). Denn dann bekommst du für den Mehrpreis dein Magnesiumgehäuse, den 100% Sucher (den ich nicht mehr missen möchte!) und ein sehr geiles AF-System.

    Ich kann mir die Bedienung der 60D mit dem integrierten Daumenrad-vier-Wege-Controller nicht so recht vorstellen. Die 50D und die 7D haben den Joystick.

    Insgesamt wäre aber mein Vorschlag: Nimm 50D, 60D und 7D mal in die Hand und spiel damit rum, dein Bauch wird dir dann schon sagen, welche du haben willst. ;-)

    40D würde ich mir auch nicht mehr kaufen, schon alleine das Display der 50D ist es wert. Preislich ist die 50D natürlich die attraktivste der drei und wird im Preis auch ihren Tiefpunkt erreicht haben. Der Preis der 60D dürfte bis Weihnachten noch nach unten gehen, denn der Abstand zur 7D ist derzeit kaum vorhanden.

    Sag Bescheid, wie der „Kampf“ mit dir selbst ausgegangen ist. :-)

    LG
    Stefan

    Antworten
  8. Conrad 23. September 2010 um 19:45

    Ganz klar die 5D!
    Nachteile? Wirst nie wieder was anderes wollen :D

    Gruss Conrad

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.