S.

Sunny, sunny, sunny

Workshop war gut. Aber das bezweifelte ich auch nicht. Immerhin kenne ich Thomas seit mittlerweile fast 2 Jahren und das was er abliefert, fand ich schon immer gut.
Aber Rudelshooten ist nach wie vor nicht meins. Ich hasse es, beobachtet zu werden. Und ich hasse es, wenn seltsame Leute dabei sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei Workshops seltsame Leute sind, ist hoch.

Aus diesen Gründen habe ich auch nicht besonders viel fotografiert, sondern selbst beobachtet, oder mich über Hamburger Wohnungen unterhalten (und direkt eine angeboten bekommen). Aber so eine handvoll Bilder habe ich doch gemacht.
Ich mag das Licht. One-Light-Setups sind eh so oft die besseren.

 

 

 

Info

1 Hensel Blitz mit Reflektor (für die Vignette) auf Galgenstativ von rechts
50D + Sigma 30/1.4 mit f5.0

J.

Januar ist Workshop-Zeit

Ich nahm bisher kaum an Workshops teil, kaufte aber viele Bücher. Die Zeit der Bücherkauferei hat aber allmählich ein Ende. Den ganzen Grundlagenkram habe ich vor einiger Zeit komplett verkauft und mein Regal zieren nur noch die für mich wichtigen und guten Bücher. Die, in die sich auch zu späterer Zeit immer mal wieder ein Blick lohnt.

Jedenfalls möchte ich dieses Jahr fotografisch motiviert starten und habe mich zu einem Workshop angemeldet, der dann auch in Kürze stattfindet. Es wird wenig theoretischen Input, dafür viel mehr Praxis geben. Aber lest selbst:

Mit dieser komplett neuen Veranstaltungsreihe möchte ich zukünftig einmal pro Monat interessierten Fotografen die Möglichkeit geben unverbindlich und in entspannter Atmosphäre in die Studiofotografie zu schnuppern.

Die Reihe nennt sich Afterworkshooting und wird veranstaltet von Thomas Adorff. Jeder Workshop ist auf 10 Personen beschränkt und dauert ca. 2 Stunden.
Das erste Afterworkshooting wird nächsten Mittwoch, 11.01.2012 ab 19 Uhr stattfinden und 40 Euro kosten.
Anmeldeschluss ist der 09.01. und ihr solltet euch beeilen: Es sind nur noch 3 Plätze frei! Ich bin dabei und vielleicht sieht man sich ja dort?

Los geht’s!

Wem das alles zu kurzfristig ist, der wartet einfach den nächsten Monat ab oder schaut sich mal das Blitz-Workshop-Wochenende im Februar an. Das fand bereits in der Schweiz erfolgreich statt. Wäre ich zu dem Zeitpunkt noch in Karlsruhe, würde ich mich auch dafür anmelden. Aber somit ist nun ein Platz mehr für euch frei.

S.

Streetphotography: Workshop mit Robin Preston

Streetphotography: Workshop mit Robin Preston →

Die Street- oder Urbanphotography ist mit Sicherheit eines der herausfordensten Felder der Fotografie. Man hat die Möglichkeit den persönlichen Blickwinkel in alltäglicher Umgebung festzuhalten und somit eine einzigartige Situation festzuhalten. Es entstehen Perspektiven, die oft allen Regeln von Komposition und Technik trotzen. Streetphotography ist immer nahe am Menschen.

Es gibt viele Workshops zu Thema Lichtsetzung, Fashion, Portrait etc. pp. Aber ehrlich gesagt habe ich bisher kaum einen Workshop zum Thema Streetphotography gesehen.

Robin Preston setzt dem dann mal ein Ende und bietet im Dezember einen entsprechenden Workshop in Köln an.

Inhalte

  • alltägliche Situationen in aussagekräftige Bilder verwandeln
  • Reflexe verbessern und selbstbewusster darin werden, unbekannte Personen abzulichten
  • Expertenwissen über Anti-Komposition und „Aus-der-Hüfte“-Fotografie erfahren
  • über das passende Equipment diskutieren

Termin

Samstag, 03.12.2011, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis

59,90 Euro als Special für fc-Mitglieder

K.

Krolop&Gerst-Workshop in Karlsruhe

Lichtwert hat mal wieder keine Kosten und Mühen gescheut und bietet am kommenden Wochenende in Karlsruhe zwei Workshops zum Thema Blitzen im Studio an. Die Referenten sind niemand geringeres als Martin Krolop und Marc Gerst von Krolop&Gerst.

Am Samstag, 13.11. startet um 10 Uhr der Workshop People&Portrait im Studio.
Arbeiten mit einem Blitz bis zu Blitzsets mit 3-5 Blitzen, Posing für Fashionshots, Lichtmodifikation, Modelführung, Fotografen-Personality-Coaching und vieles mehr wird an diesem Tag Thema sein.
Wer sich jetzt spontan dafür begeistern kann, sollte schnell eine Mail an lichtwert@pados.de mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und dem Workshop-Tag (in dem Fall der 13.11.) schicken. Für 149 Euro seid ihr dann dabei. Wenige Plätze sind noch verfügbar.

Am Sonntag, 14.11. geht’s auch wieder um 10 Uhr weiter mit einem weiteren Workshop. Diesmal zum Thema Entfesselt blitzen im Studio.
Inhalt dabei wird Vorsichtsmaßnahmen, der Vergleich mit Studioblitzen, Ausrüstung/Lichtformer, Tipps und Tricks beim Einstellen und natürlich auch das Arbeiten mit einem und mit bis zu drei Blitzen und Weiteres sein.
Soweit ich weiß, ist dieser Workshop ausgebucht, aber es gibt eine Warteliste. Eventuell auch noch ein zweites Model, dann wird die Teilnehmeranzahl erhöht und ihr rutscht noch rein. Sollte euch das Thema also interessieren, the same procedure wie beim anderen Workshop auch: Mail an lichtwert@pados.de mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und dem Workshop-Tag (in dem Fall der 14.11.) schicken. Kosten auch hier: 149 Euro.

Darüber hinaus gibt es an beiden Tagen die Möglichkeit, die DVDs der beiden 20% günstiger zu erwerben. Wenn sich das mal nicht lohnt!

Ich persönlich werde mir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen, die beiden mal in Action zu sehen. Von vielen habe ich nun schon gehört, dass sich so ein Workshop definitiv lohnt. Also, warum zum Berg kommen, wenn der Berg zum Propheten kommt und Krolop&Gerst schonmal in Karlsruhe sind?

Los, meldet euch an. Ich will euch zahlreich sehen! 🙂