Artikel getaggt mit Freunde

Samstags im Grindel

Projekt nach wochenlanger Arbeit erfolgreich gelauncht. Zeit für Wochenende. Freizeit. Quality time. Kann man ja jetzt mal wieder versuchen. Endlich wieder um Freunde kümmern, Gespräche fernab von Arbeit führen. Wie schön. So kam es, dass ich meinen Samstag im Grindel verbrachte und zum Frühstücken (eigentlich eher Mittagessen) mit einer Freundin ein jüdisches Café aufsuchte. Man muss ja auch mal andere Dinge ausprobieren. Wie soll ich sagen? Es war eine gute Entscheidung. Das Café Leonar ist vielleicht nicht das hübscheste Café,…

Weiterlesen

Samstag

Manchmal arbeitet man am Wochenende. Aus verschiedenen Gründen. Ist das der Fall, sollte man sich das so angenehm wie möglich gestalten. Da die Temperaturen auch in Hamburg mittlerweile über dem Nullpunkt und somit im Plusbereich liegen, gab es zum Feierabend einen nächtlichen Spaziergang durch die Schanze.

Samstags in Hamburg

Lang lang ist’s her, geplant war es schon länger, und am Samstag vor mittlerweile zwei Wochen war es dann endlich so weit: Ich ging mal wieder mit anderen Fotomenschen in Hamburg fotografieren. Es war superkalt und ich merkte mal wieder, dass man fotografieren üben muss. Dass man das Sehen verlernen kann. Motive finden war nicht gerade einfach. Das schönste war dann wohl Falafel essen im Warmen. Hoffentlich machen wir das bald wieder.

Nachgeburtstag

Dafür, dass die erste Feierei, sagen wir, etwas unglücklich verlief, war die zweite umso besser. Meine erste selbstveranstaltete Partysache in Hamburg mit den besten Menschen. Ich danke euch dafür. Auch wenn ich gerne etwas von den Zimtsternen abbekommen hätte. Zum Glück kamen zwei auf diese Idee und eine Packung blieb mir noch. Ihr seid die Besten! ♥ Wer feiert die nächste Party?

Ein Samstag an der Ostsee

Einer der Gründe, warum ich nach Hamburg zog, war die Nähe zum Meer. Da man sich manchmal eine Auszeit gönnen muss und ich auch mal die Umgebung von Hamburg erkunden wollte, geschah es, dass wir uns am Samstag zu viert auf den Weg an die Ostsee machten. Timmendorfer Strand sollte das Ziel unseres Ausflugs sein. Es war superwenig los und wir hatten fast den kompletten Strand nur für uns. Nachdem einige Zeit in der Sonne liegend vergangen war, wollten wir…

Weiterlesen

Ohne Tasche keine Competition! a.k.a. Angriff der Baugerüste

Da gingen wir gestern völlig unbeschwert in unserer Mittagspause unser Essen jagen (in Richtung Edeka zum Einkaufen) und begegneten unterwegs einem Baugerüst. Das sollte eigentlich zu keinen Problemen führen. Aber offensichtlich sind Baugerüste in Hamburg etwas aggressiver unterwegs, als anderswo und so kam es, dass es mir meine Tasche klauen wollte. Mit einem lauten Geräusch war der Überfall halbwegs erfolgreich. Während Marcel, Martin und Philipp sich erschreckt zu mir umdrehten, weil sie dachten, ich sei gegen das Gerüst gelaufen, lag…

Weiterlesen

Neue Lebensabschnittsstadt

In 24 Stunden befinde ich mich auf dem Weg nach Hamburg. Vorher haben wir den Mietwagen abgeholt und den wichtigsten Kram eingeladen, um 628km auf Deutschlands Autobahnen unterwegs zu sein. Ich habe ein mulmiges Gefühl. Hinzukommt, dass ich seit Montag krank bin. Erkältung mit Fieber, Husten, Hals- und Gliederschmerzen. Das macht keinen Spaß, ich kann die letzten Tage mit dem liebsten Menschen hier nicht wirklich richtig genießen und darüber hinaus ist noch nichts zusammengepackt. Gestern war die große Verabschiedung angesagt….

Weiterlesen

Sunny, sunny, sunny

Workshop war gut. Aber das bezweifelte ich auch nicht. Immerhin kenne ich Thomas seit mittlerweile fast 2 Jahren und das was er abliefert, fand ich schon immer gut. Aber Rudelshooten ist nach wie vor nicht meins. Ich hasse es, beobachtet zu werden. Und ich hasse es, wenn seltsame Leute dabei sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei Workshops seltsame Leute sind, ist hoch. Aus diesen Gründen habe ich auch nicht besonders viel fotografiert, sondern selbst beobachtet, oder mich über Hamburger Wohnungen unterhalten…

Weiterlesen