Artikel getaggt mit Freunde

#Bloggerbutze2 – Wer sind wir und wenn ja, wie viele?

Und auf einmal ist alles wieder vorbei. Ich sitze im Zug Richtung Hamburg – müde, glücklich und vor allem eins: motiviert. Die vergangene Woche war eine sehr anstrengende mit vielen Hiobsbotschaften, die nicht wirklich Freude bereiteten. Ich will nicht übertreiben, aber ich war echt fertig. Und dann sollte ich noch ein Wochenende mit Bloggern in Berlin verbringen. Ein Wochenende, das ich mit organisiert hatte und dennoch unsicher war, was mich erwarten wird. Allerdings war das Rauskommen wirklich gut. Mir geht…

Weiterlesen

Ich habe mich getrennt

Vor zwei Jahren bemerkte ich, dass mit mir irgendwas nicht so richtig stimmt. Ich war antriebs- und lustlos, wenig begeisterungsfähig. Mit den folgenden Monaten nahm das mal ab und wieder zu, doch letztendlich wurde es immer schlimmer. Ich fühlte mich zunehmend unwohler mit allem und hatte irgendwie das Ich-selbst-sein verlernt und den Bezug zu mir verloren. Das klingt für den ein oder anderen vermutlich recht seltsam, aber genau das beschreibt es so gut. Wo wollte ich hin? Wie wollte ich…

Weiterlesen

Ich war noch nie auf Sylt

„Ich war noch nie auf Sylt.“ Mit dieser Aussage fing alles an. Das kann ja nicht angehen. Eine der schönsten Inseln. Unbedingt hin da. Die darauf folgenden Wochenenden waren jedoch voll verplant. Somit wurde ein Wochenende Ende September mal ins Auge gefasst. Hmm. Wird das Wetter gut? Ausschlafen wäre auch mal wieder schön. Müssen wir wirklich so früh los? Und 3 Stunden Zug an meinem heiligen Wochenende? Hach hach hach. Ich sagte erst ab. Wurde dann aber doch überredet mit…

Weiterlesen

Recap your weekend

Es ist soweit: Rekapitulieren wir doch mal wieder zum Ende der Woche den Ablauf des Wochenendes. Wir beginnen mit FREITAG Müde kam ich von der Arbeit nach Hause und schlief tatsächlich gegen 21.30 Uhr auf dem Sofa ein. Eine Stunde lag ich da dann, wachte auf, und bewegte mich ins Bett. Wie das dann so ist, konnte ich selbstverständlich nicht mehr schlafen. Gegen 1 Uhr kam dann die erlösende Nachricht: „Los, komm auf den Kiez!“ Also wieder aufstehen, anziehen, los…

Weiterlesen

Tankstellen-CapriSonne-Kurzroadtrip

Es gibt Abende, da möchte man nicht gerne alleine sein. Man möchte noch Menschen um sich herum haben, aber auch nichts aufregendes machen. So passiert am Freitag. Ins Auto sitzen und erst einmal etwas zu Essen besorgen. Und CapriSonne. Immer noch durstig zur nächsten Tankstelle fahren und die nächste CapriSonne in einer anderen Geschmacksrichtung kaufen. Dadurch entstand der Plan: Ein innerstädtischer Roadtrip von Tankstelle zu Tankstelle und überall eine andere Sorte CapriSonne kaufen. Der Plan war dumm und cool zugleich….

Weiterlesen

Aus-Land-Flucht

Dienstag. 19 Uhr in Hamburg. Feierabend. Wir fahren nach Dänemark. Arbeit beenden, Laptops, Ladekabel und Jacken ins Auto schmeißen. Losfahren. Die Idee? Hotdogs. Hinter der dänischen Grenze. Das ist unser Ziel. Also fahren wir durch den Hamburger Abendverkehr auf die Autobahn. Auch der Stau kann unsere Laune nicht trüben. Wir reden. Über Geschehnisse. Tauschen Gedanken aus. Bis wir irgendwann die dänische Grenze überschreiten. Einchecken. Logisch. Aus dem Auto aussteigen, zur Tankstelle laufen. Apologies, I meant Denmark! Lachen. Aber die Hotdogs…

Weiterlesen

(Ent-) Spannungsgefühl

Wisst ihr noch, was ich mir für meine erste Urlaubswoche vorgenommen hatte? Genau: Nichts. Allerdings kam selbstverständlich alles anders. Krank sein und bei einem Umzug helfen machten meine Nicht-Pläne kaputt. Aber: Frohe Kunde, frohe Kunde! Meine Laune hält sich gerade ganz gut und ich bin endlich wieder im Stande, Dinge zu unternehmen. Raus und unter Menschen gehen. Vermutlich kam ich endlich wieder zu Kräften, was wohl nicht zuletzt auch an dem wunderbaren Sommerwetter aktuell liegt. Selbst jetzt ist es noch…

Weiterlesen