Artikel getaggt mit Apps

Beautytime mit Treatwell

Samstag Abend der Blick in den Spiegel: Die Frisur sitzt nicht. Die Haare machen, was sie wollen und die Augenbrauen sehen auch fies aus. Ein Friseurtermin muss her. Aber: Jetzt erreicht man niemanden mehr. Also am Montag dran denken, anzurufen und einen Termin auszumachen. Dann ist Montag, ich habe in der Hektik des Beginns der Arbeitswoche nicht vergessen, dass ich eine Aufgabe hatte und rufe beim Frisör meines Vertrauens an. Tja. Montags geschlossen. Dienstag habe ich dann schon wieder ganz…

Weiterlesen

Google Fotos – Eine App für alles

Über die letzten Jahre habe ich Unmengen an Fotos auf meinem iPhone gesammelt, getreu dem Motto: „Die beste Kamera ist die, die man dabei hat.“ Es war nur eine Frage der Zeit, dass das Telefon beginnt, rumzuheulen, dass der Speicher zu knapp wird. Zusammen mit der ein oder anderen Offline-Playlist bei Spotify kam der Zeitpunkt schneller als erwartet. Fotos vom Telefon löschen ist halt immer so eine Sache. Was, wenn man genau das Bild in Kürze benötigt, um es jemandem…

Weiterlesen

AntiCrop: Fotos inhaltssensitiv vergrößern

Von den Entwicklern von TouchRetouch wurde nun AntiCrop angekündigt. Damit lassen sich Fotos vergrößern. Nicht vergrößern im Sinne von Zoomen, sondern inhaltssensitiv vergrößern. Der Freiraum wird passend zum Rest vom Bild von der App aufgefüllt. Die App soll ab dem 17. Januar im AppStore (iPod touch, iPhone & iPad) für 0,79 Euro verfügbar sein. Mir fehlen ein wenig die Worte. Daher: Schaut euch das Video an.

Der heilige Pfad

Durch Marcel erfuhr ich lange bevor ich ein iPhone hatte, von Path. Überhaupt ist er mit mein Hauptlieferant für gute Apps. Also installierte ich Path, als ich zum iPhone-User wurde. Da war der „Hype“ aber bereits vorbei, weil alle die neue Version doof und unübersichtlich fanden. Ich nutzte es dennoch eine Weile, verlor aber ziemlich schnell den Spaß daran, weil es niemand mehr nutzte. Also wieder gelöscht. Vor einigen Tagen entbrannte jedoch mit dem Update das Feuer für Path wieder….

Weiterlesen

Lightroom für’s iPhone

Dass ich fotografieren mit dem iPhone supergut finde, ist kein Geheimnis mehr. Dass ich Lightroom supergut finde, ist auch lange kein Geheimnis mehr. Dass mit Luminance nun eine App erschien, die mich total an Lightroom erinnert und sich auch so anfühlt, finde ich supergut. Holt sie euch für 79 Cent. Vielen Dank an Besim von lens-flare.de für den Tipp.

Appleapp

Ich installierte letzte Woche zwei lustige, kostenlose Apps. Zum einen Tiny Tower. Mit ähnlichem Suchtfaktor wie Angry Birds. Sollte auf keinem Telefon fehlen. Und zum anderen Dermandar. Damit lassen sich schnell und einfach Panoramen erstellen. Das hier gezeigte ist nun ein weniger gelungendes, aber ich hatte keine Lust mehr, ein besseres zu machen. Ladet die App und probiert es selbst aus.

Re: Für mich ist das iPhone eine Kamera

Martin schrieb die Tage darüber, ob man das iPhone als Kamera zählen kann, oder nicht. Ich antwortete darauf, dass gerade die sehr gute Kamera und die unzähligen Fotoapps mit ein ausschlaggebender Grund für mich waren, zum iPhone zu wechseln. Mit seiner NYC-Serie, die in diesem Fall nur mit dem iPhone 4 und der Camera+-App entstanden sind, liefert er den nachträglichen Beweis, dass es durchaus eine Kamera ist. Ich bezweifele nämlich, dass für alle sofort klar gewesen wäre, dass die Bilder…

Weiterlesen

Android: A World Of Photo

Gestern bin ich via AndroidPIT auf die App A World Of Photo gestoßen. Die Beschreibung hat mich interessiert. ine Art Flaschendrehen, auf der Weltkarte gespielt. Spieler „drehen“ hier Handy und wählen so irgendwo auf der Welt einen Spieler aus, der ein Foto macht und zurückschickt. Der ausgewählte Spieler setzt die Kette dann fort. Fotos von überall aus der Welt? Muss ich haben. Also habe ich mir die App gleich im Market besorgt. Nach einigem Testen kann ich sagen: Es macht…

Weiterlesen

Android: Vignette

Da hat wohl der ein oder andere Entwickler gemerkt, dass man mit Kamera- und Fotoapps gutes Geld verdienen kann. Auch bei Android. Und so sprießt wirklich immer mehr aus der Erde und an in den Market. Und mich freut’s. Nach Camera 360 hat nun auch die Demo-Version von Vignette den Weg auf mein Milestone gefunden. Und ich denke, an dieser Stelle muss ich nicht extra erwähnen, dass ich die App sehr mag. Man kann, soweit ich das jetzt sehe, in…

Weiterlesen

Go, Android, go! – Camera 360

Jeder Depp zweite hat mittlerweile ein iPhone. So fühlt es sich zumindest an. Und ich gebe zu, auf gewisse Dinge bin ich neidisch. Die ganzen Fotoapps zum Beispiel. Und dass so viele über iPhone-Apps bloggen. Und dass man ordentlich suchen muss, wenn man gescheite Android-Apps-Blogger lesen möchte. Aber: Ich liebe mein Androidtelefon. Ich liebe meine Hardwaretastatur. Und nein, ich möchte kein iOS haben. Und das sage ich aus voller Überzeugung. Nur wünschte ich, es gebe mehr Leute, die sich auf…

Weiterlesen

This is your reality

Ich nutze Foursquare. Allerdings von Anfang an. Als es alle noch doof und Gowalla viel besser fanden. Nachdem ich jedoch nach einiger Zeit Mayor von allen Orten war, die ich regelmäßig besuchte und auch sonst nicht viel passierte, verlor ich das Interesse daran. Doch scheinbar ist das Thema Foursquare nun auch in der badischen Provinz Karlsruhe angekommen. Und andere Leute besuchen meine Orte und klauen mir meine Mayorships. Also packte ich die Tage mal wieder die App aus. Und erschrak…

Weiterlesen