Resümee

Gestern habe ich dann also meine letzte Klausur geschrieben. Nicht nur die letzte Klausur des Semester, nein, die letzte Klausur meines BA-Studiums. Sehr merkwürdig. Das Ende naht. Das letzte Mal hat es 4 Tage gedauert, bis die Noten bekannt gegeben wurden. Ich bin also gespannt.

Meine Thesis ist auch angemeldet. Das Thema wird dann also „Teilnahme- und Abstinenzforschung in der Weiterbildung. Eine vergleichende Analyse“. Es gibt viel zu lesen!

Die Noten in den ersten Semestern waren nicht vielversprechend und ließen das Gefühl aufkommen, dass ich das Falsche studiere. Die nachfolgenden Semester jedoch haben sehr viel Spaß gemacht und mich um einige Erkenntnisse bereichert.

Innerhalb meiner bisher 5 Semester war ich zweimal mit Foto in der Zeitung. Ich bin schon fast eine lokale Berühmtheit. 😉

Ich bin oft über mich hinausgewachsen und habe viele tolle Menschen auf meinem Weg hier getroffen. Viele unterschiedliche Menschen und unterschiedliche Lebenswege. Und dabei viel über mich selbst gelernt.

Wenn ich an die erste Zeit hier zurückdenke, stelle ich fest, dass sich so vieles verändert hat. Und irgendwie doch alles gleich ist.
Fast zweieinhalb Jahre sind mittlerweile seit meinem Umzug nach Hessen vergangen. Wie schnell die Zeit vergeht.

Doch jetzt bin ich wieder an einem Punkt angekommen, an dem alles ungewiss ist. Ich weiß nicht, wohin mein Weg mich führen wird. Wo ich in wenigen Monaten sein werde. Aber wie ich schon mehrfach erfahren durfte: Es geht weiter! Irgendwie. Und Herausforderungen muss man sich stellen.

2 Kommentare

  1. Termo 12. Februar 2009 um 20:51

    Bleibst du dann auch abstinent, solange du die Arbeit schreibst?

    Antworten
  2. zimtsternin 13. Februar 2009 um 02:22

    @Termo: Kommt darauf, von was ich abstinent sein sollte.
    Wenn du das bloggen meinst, kann ich dir eine Entwarnung liefern: Ich werde hier weiterhin schreiben und euch über meinen Schreibprozess am Laufenden halten. Resümieren. Wird dann halt viel mit meinem Thema zu tun haben. Aber Alltag wird es auch noch geben.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.