Zugegeben: Mit dem letzten Design war ich sehr zufrieden und es hat mich auch noch nicht wirklich gestört. Da hatte ich schon schlimmere Zeiten, in denen ich wirklich bereits angenervt vom Aussehen meines Blogs war. Das war diesmal gar nicht so. Dennoch: Es musste was Neues her. Frühjahrsputz. Raus mit der Altlast, rein mit dem frischen Wind.

Die Grundlage ruht seit ca. 5 Monaten auf dem Server, grob eingerichtet. Immer wieder setzte ich mich zwischendurch dran, nahm Einstellungen vor, aber zog es nie bis zum Ende durch. Zu gering war meine Aufmerksamkeit und Zeit; ständig war anderes zu tun und somit brach ich es immer wieder ab. Es gab sogar bereits Termine in meinem Kalender, die sich der Sache annehmen sollten, aber auch die verschob ich jedes Mal wieder oder brach nach einer Stunde ab.

Doch gestern war es dann endlich so weit. Aus privaten Gründen habe ich mir nichts vorgenommen, wollte einfach nur ausschlafen und dem Müßiggang frönen, das Haus nicht verlassen. So kam es, dass ich mein Blog in den Maintenance-Status versetzte und loswerkelte. Ich erinnerte mich an früher, wie ich teilweise nächtelang dran rumgeschraubt habe, bis alles endlich so aussah, wie ich mir das vorstellte. Wie ich mir einige Grundkenntnisse an HTML und CSS aneignete und somit irgendwann zum Ziel kam. Es hat so gut getan und so viel Spaß gemacht, gestern mehrere Stunden dem nachzugehen, was früher dafür sorgte, dass die Zeit im Flug verging. Bugs selbst fixen und Anpassungen vornehmen, Templates und Plugins übersetzen, Bilder auswechseln und und und. Wie sehr mir das gefehlt hat. Ich liebe das Internet dafür, dass man nach allem Suchen kann und dadurch so oft zum gewünschten Ergebnis kommt. Außerdem mag ich mein Verständnis dafür, gewisse technische Zusammenhänge zu verstehen und Probleme dadurch lösen zu können. Ich hatte jedenfalls sehr viel Spaß dabei.

Doch zurück zum Wesentlich: Nun sollte alles passen und ich hoffe, es gefällt euch genau so gut, wie mir. Kleinigkeiten werden sich möglicherweise noch verändern. Mal sehen. Die Arbeit hat sich jedenfalls gelohnt. Über ein Feedback per Kommentar oder Mail freue ich mich. Und wenn ihr doch noch eine Stelle finden solltet, die nicht so funktioniert, wie sie soll, gerne Bescheid geben. Dankeschön!

8 Kommentare

  1. Katharina 16. April 2017 um 19:08

    Richtig hübsch ist es geworden. Ich mochte dein altes Theme auch sehr gern, weil es so schön clean war. Aber auch das neue, eher fotobasierte ist toll. Den Drang zum Frühjahrsputz kenne ich übrigens auch gut. Meins ist gerade selbst ganz neu aufgesetzt. Scheint die richtige Zeit dafür zu sein. ;)

    Antworten
    1. Melanie 16. April 2017 um 20:02

      Ich danke dir. Deins ist ja auch richtig schön minimalistisch und aufgeräumt geworden. Geht wohl tatsächlich vielen aktuell so. Sehr schön. :)

      Antworten
  2. Melanie 18. April 2017 um 11:09

    Richtig schön hast du das gemacht. Da hat sich die Zeit absolut gelohnt!

    Antworten
    1. Melanie 18. April 2017 um 11:43

      Huch, da taucht plötzlich mein Name auf. :D
      Ich danke dir für deinen Kommentar und freue mich.

      Antworten
      1. Melanie 22. April 2017 um 15:16

        Haha ja immer etwas verwirrend wenn man seinen eigenen Namen irgendwo liest. :D Ich bin dadurch auch auf deinen Blog gekommen. Ich glaube, du hast bei luiseliebt kommentiert und ich war dann auch so ‚hä, hab ich das schon mal Kommentiert‘ :D

        Antworten
  3. Maik 21. April 2017 um 20:22

    Ich mag den Minimalismus und die mitlaufenden Bilder sehr. :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.