Gießen wird Pate

Da hat die Uni im Jubiläumsjahr doch wirklich mal einige gute Ideen.
Unter anderem die Aktion Heimweh – Gießen wird Pate!.
Erst dachte ich, was ist das denn schon wieder, als ich die Mail sah, aber doch, ich finde die Aktion toll. Ich wäre in meinem ersten Semester aufgeschmissen gewesen, hätte ich meine Mitbewohnerin nicht gehabt. Ich glaube, ich hätte mich auch für eine Patenschaft gemeldet, so als Erstsemester, wenn es das damals (haha, letztes Wintersemester halt) gegeben hätte.

Also liebe Gießener Erstsemester, meldet euch.
Nicht einmal nur, wenn ihr wirklich unter Heimweh leidet, sondern einfach, weil es eine tolle Aktion ist, in Gießen viele, nette Studenten sind und ihr somit Gießen besser und schneller kennenlernt, aber auch schneller Kontakt zu Leuten außerhalb eures Semesters und eures Studiengangs bekommt.

Ich werde heute noch meine Bewerbung aufm Stadtbüro zum Paten abgeben. Ich würde das wahnsinnig gerne machen und unterstütze diese Idee somit in der Hoffnung, dass das nicht nur im Jubiläumsjahr angeboten wird, sondern auch weiterhin.

4 Kommentare

  1. MatzeLoCal 13. Juli 2007 um 10:25

    Ich sag mal „zu spät“ ;)

    Antworten
  2. MatzeLoCal 16. Juli 2007 um 10:37

    Eigentlich wollte ich ja schreiben:

    „Zu spät, Du rettest den Freund nicht mehr“… aber ich will mit Giessen ja gar keine Freundschaft.

    Aber was ich damit etz sagen will, GI bzw die FH kann mir bieten was sie wollen (selbst mein Traumstudium,was die FH ja sogar tut), aber ich bin mir sicher, dass ich hier nicht bleiben werde….

    Antworten
  3. emha 8. August 2007 um 18:27

    He, wie schön, dass nicht nur mir die Idee gefällt. Die „Pateneltern“ machen am 26.8. einen gemeinsamen Patenausflug durch Gießen. Eingesammelt wurden die schönsten Plätze und die werden nun besichtigt.

    Gruß vom qype-Kollegen, mh

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.