WG-Zimmer, die fünfte

Der Vollständigkeit halber. Damit ihr schön wisst, wie meine 4 Wände derzeit aussehen.

Chaos

ante Chaos


Klein. Schon möbliert. Gleich weniger stressig.
Aber meine Möbel fehlen mir. Und mein WG-Zimmer aus Gießen sowieso. Da war’s einfach toll.

3 Kommentare

  1. Verena 6. Juni 2010 um 20:08

    sieht aber doch ganz nett aus. aber wenn ich mir die Fotos vom alten WG-Zimmer ansehe… das gefällt mir doch besser. ;) Vor allem das Bett! und wir haben wohl die gleiche Tastatur. wenn du die noch hast, die man auf den Bildern vom alten Zimmer sieht. ;) ähm. haben sich bei dir die Buchstaben auch sehr abgenutzt auf der Tastatur? :/ Bei mir ist das „n“ komplett verschwunden…

    Antworten
  2. zimtsternin 7. Juni 2010 um 12:52

    Ich liebe mein eigenes Bett. Und das fehlt mir am meisten. :( Und meine bunten Wänden. Naja. Die nächste wirklich eigene Wohnung kommt bestimmt. Bis dahin heißt’s warten.

    Die Tastatur ist super. Ist mittlerweile schon meine zweite. ;)
    Das N ging bei der alten ab. Die aktuelle hab ich jetzt seit ca. 2 Jahren und alle Buchstaben sind noch vorhanden. Nur die Leertaste wird immer rutschiger.

    Antworten
  3. Pingback: Projekt: Eigene Wohnung | Fräulein zimtsternin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.