Viel zu tun

Puuuh, da hatte ich echt einen straffen Zeitplan an diesem Wochenende.
Ich schrob gestern:

Habe heute einen straffen Zeitplan. Punkte auf der Liste: Gammeln. Ausruhen. Chillen. Relaxen. Entspannen.

Und es freut mich, mitteilen zu können: Ich habe jeden einzelnen Punkt geschafft! Nebenher pflegte ich meine Hämatome brav mit Sportsalbe. Bilde mir ein, es helfe. Tut trotzdem noch weh. Ist aber immerhin nicht mehr geschwollen.

Zeitgleich startete die Aktion: Melly ernährt sich wieder mal gesünder. Klappt soweit auch ganz gut. In Österreich stellte ich nämlich fest, dass ich in den letzten Monate viel zu wenig Gemüse und Obst zu mir nahm. Somit scheffelte ich täglich eine Kiwi, Wassermelone und einen Apfel in mich hinein. Das tat gut.
Zuhause gab es gestern einen Salat. Mit Paprika. Radieschen. Yummie. Heute gibt es auch wieder Salat. Mit Paprika. Radieschen. Und Mozzarella.
Außerdem liegen da noch eine Mango, zwei Kiwi und Trauben.

Anyway. Ich hatte ein entspanntes Wochenende. Auch die Woche sieht noch gut aus, bis es am Freitag mit Airberlin nach Hamburg geht. Die Vorfreude steigt.

Außerdem habe ich eine Idee für ein Fotoshoot. Schon lange. Aber kein fähiges Modell dafür.

Dieser Post ist aus der Reihe: Ich schreib mal was, auch wenn ich nichts zu sagen habe.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.