un.fass.bar

die letzten tage und wochen waren strange. irgendwie passiert gerade viel zu viel. viel unerwartetes. nicht vorhergesehenes. unfassbares. das ganze hat eine geschwindigkeit und dimensionen angenommen, die so nicht geplant waren. darauf komme ich noch nicht so ganz klar.
es fühlt sich gut an. und das ist das wichtigste.

1 Kommentar

  1. rebhuhn 1. Februar 2011 um 16:21

    herzlichen glückwunsch – zu was auch immer [ich mir da gerade so denken mag *g]!! :D

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.