Swimming

Jawohl, richtig gelesen. Ich war tatsächlich schwimmen.
26 Bahnen sind’s geworden. Und ich bin hundemüde. Aber froh, dass ich dort war. Und genau dann gegangen bin, als alle kamen.
Einen Brief bezüglich der Nebenkostenabrechnung habe ich auch geschrieben und verpackt, bei meiner zweiten Praktikumsstelle habe ich angerufen, da ist jedoch erst wieder ab Montag jemand zu erreichen. Und meine Ausgaben des Monats Januar habe ich auch festgehalten. In meiner tollen Exceltabelle. :)
Man kann also sagen, ich war halbwegs fleißig.
Und man kann auch sagen: Meine Vorsätze ziehe ich bisher ganz gut durch.
Fehlt nur noch das Foto fürs Projekt52.

Jetzt müsste ich noch zur Post und packen. Die Lust, um zur Post zu gehen, ist gering. Daher wird das wahrscheinlich erst morgen passieren.
Aber packen werde ich nachher schonmal einen Teil. Die Mitfahrgelegenheit steht auch. 14.30 Uhr geht’s mal wieder Richtung Karlsruhe. Da war ich ja schon so lange nicht mehr. :)

2 Kommentare

  1. Anika 8. Januar 2009 um 18:11

    Hey,
    sag mal, wenn du auch so ein unsportlicher Sportmuffel bist wie ich, dann könnten wir ja eigentlich auch mal zusammen schwimmen oder laufen gehen, oder? Also zum Laufen ists noch ja ganz klar zu kalt, aber könnt man ja mal festhalten… ;)

    Antworten
  2. zimtsternin 8. Januar 2009 um 18:13

    Also Laufen habe ich Montag versucht. Und bin fast zusammengebrochen. Daher würde ich schwimmen vorerst vorziehen, weil schonender für Gelenke, Rücken und Kondition und so.
    Ich will auf jeden Fall einmal pro Woche gehen. Wir können gerne einen Termin finden, zu dem wir beide können. Begleitung ist immer gut und dann schieb ich’s nicht so vor mir her. Ich würd mich also freuen. :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.