Rekapitulation

Wie hat sich das Projekt IronBloggerHH nun eigentlich ausgewirkt?

Bisher habe ich noch keine Woche ausgesetzt. Wirklich mehr blogge ich jedoch auch nicht. Nur insofern, dass sonntags immer etwas kommt. Aber ist das jetzt so wertvoll?
Für euch da draußen vielleicht nicht, aber das könnt ihr besser einschätzen. Für mich irgendwie schon. Der Druck funktioniert. Es sind nur 5 Euro, aber ich will sie einfach nicht bezahlen.

Ich habe das jeden Tag im Hinterkopf, und somit überlege ich ständig, worüber ich schreiben könnte. Doch sonntags sitze ich dann wieder hier, höre die Uhr ticken, die mir in jeder Sekunde sagt, dass die Zeit rennt und sauge mir teilweise etwas aus den Fingern. Dabei bemerke ich, dass gerade nicht viel passiert, über das es sich zu schreiben lohnt und mir wird bewusst, wie ich in einer eigenen Blase lebe.

Sicherlich könnte ich darüber schreiben, wie ich vergangenes Wochenende Freunde und Arbeit unter einen Hut brachte und wie froh ich bin, dass es diese Menschen gibt. Aber ich würde mich wiederholen und langweilen. Doch das ist eigentlich egal. Hier geht es ja um mich.

Wiedemauchsei. Ich verstricke mich da gerade etwas. Diesem Eintrag fehlt es an Struktur. Wie so vielem gerade.

Irgendwann kommen hier auch mal wieder Qualitätsbeiträge. :D
Bis dahin bin ich froh darüber, dass ich es überhaupt schaffe, mich wieder mehr zu Wort zu melden. Gebt mir Themen! Vielleicht ist einfach das das Problem.

Jetzt steht erst einmal Kochen auf dem Sonntagsplan und ganz vielleicht auch noch so ein klitzekleinesbisschen fotografieren. Wir werde sehn.

1 Kommentar

  1. Sascha 17. Februar 2013 um 20:04

    Ja, das kenne ich. Auch ich versuche ja wieder das private Bloggen für mich zu entdecken. Und ab und zu klappt es auch. Und verhindern möchte ich auch, dass eine Woche nichts in meinem Blog passiert. Aber es ist nicht einfach.
    Ich denke manchmal, wenn mehr kommentiert werden würde, mehr Blogs geschrieben würde und wieder mehr Kommunikation betrieben werden würde, würde der Spaß, und damit auch die Motivation, wieder größer werden. Wahrscheinlich ist die Sternstunde des Blogs inzwischen vorbei. Kurbeln wir diesen Trend wieder an ;)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.