Projekt: Laufen W1D3

Fantastisch gelaufen, würde ich mal sagen. Nicht.
Irgendwie brach das Tracking nach den ersten Sekunden ab. Keine Ahnung, warum. Ich ärgere mich im Stillen.
Dennoch Tag 3 Woche 1 erfolgreich überstanden.
Somit ist meine erste Trainingswoche auch beendet.
Ich muss sagen: Ich bin stolz wie Oscar. Krieg ich ’nen Keks?

Hervorragend und motivierend ist es im Übrigen, wenn man leichte Steigerungen feststellt. Seitenstechen ist nicht mehr so schlimm und so schnell da, wie noch am ersten Tag. Danach bin ich nicht mehr so k.o. wie am ersten Tag.
Und ich weiß jetzt, welches aufputschende Gefühl alle Sportler immer beschreiben, wenn sie ihre Trainingseinheit beendet haben. Hat was Droge. Ja.

Jetzt erstmal zwei Tage Pause und am Mittwoch geht’s wieder weiter. Dann vielleicht auch wieder mit einem weniger beschämenden Track.

2 Kommentare

  1. Patric 24. Mai 2010 um 16:13

    Wie transportierst Du den das Handy? Ich tracke mit meinem iPhone. Am Anfang habe ich es in der Rückentasche getragen. Dort war der Empfang auch ziemlich mies und ungenau. Nun trage ich es mit einem Clip an der Hose. Seit dem ist es besser.
    Tipp für den nächsten Geburtstag: Garmin Forerunner, ich mach das so ;)

    Antworten
    1. zimtsternin 24. Mai 2010 um 22:01

      @Patric: Da die ersten beiden Tage etwas kühler waren, hatte ich immer ein Fleecejäckchen an. Das hat Taschen mit Reißverschluss und es hat gut funktioniert.
      Gestern war’s allerdings warm, somit wanderte das Milestone in die Hosentasche, die glücklicherweise sehr tief ist. Hat mich da auch nicht weiter gestört.
      Werde mir aber wahrscheinlich demnächst so’n Oberarmdingens holen. Entweder den von Vivanco oder den von Belkin.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.