MUSIK // Ryan covert Taylor Swift

Ich steh auf Taylor Swift. Das dürfte allmählich kein Geheimnis mehr sein. Ich stehe aber auch auf Spotify. Und die zwei vertragen sich ja nicht sonderlich. Nun hat Ryan Adams aber das komplette Album 1989 auf seine Art und Weise gecovert, was ihm ziemlich gut gelungen ist. Bad Blood ist ganz großartig und I know places mag ich auch sehr gerne.

Aber was sagt eigentlich Taylor Swift dazu?

2 Kommentare

    1. melly 22. September 2015 um 16:47

      Mir ging’s auch eher darum, dass ihre Musik nun quasi doch auf Spotify zu hören ist. Mal sehen, was da noch passieren wird.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.