Liebe

Was ist Liebe und wer liebt wirklich?

Ist es Liebe, wenn ich nicht ohne den anderen kann, wenn ich ihn vermisse, er mir fehlt.
Wenn ich eifersüchtig sein kann und gerne Zeit mit ihm verbringe? Wenn ich ihn haben will und glücklich bin, wenn er mit keiner anderen zusammen ist.

Oder ist es Liebe, wenn ich sage, dass mir wichtig ist, dass der andere glücklich ist. Mit mir oder mit einer anderen, hauptsache, es geht ihm gut. Ist es Liebe, wenn ich sagen kann, dass ich froh bin, dass er glücklich ist, auch wenn es mir weh tut, ihn mit einer anderen zu sehn?

Oder ist nicht beides Liebe?
Aber was ist dann die wahre Liebe?

Ich hab in letzter Zeit beide „Lieben“ kennengelernt und erfahren. Aber ich kann nicht sagen, was besser oder aufrichtiger ist.
Wenn man liebt, will man doch eigentlich schon, dass der andere glücklich ist, dass es ihm gut geht. Aber das doch auch am liebsten mit sich selbst, oder?
Von daher ist Liebe doch auch arg egoistisch. Andererseits aber auch arg selbstlos.

1 Kommentar

  1. PeterPan 22. August 2005 um 23:09

    Die Liebe. Es ist was es ist. Nicht so wie es aussieht oder so wie es scheint zu sein. Es ist was es ist. Die Liebe.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.