2016 war das Jahr, in dem ich endlich mal wieder richtig viel gelesen. Früher habe ich schon viel gelesen, aber über die Jahre mit Arbeit und diesem Erwachsenwerden ist mir das ein wenig abhanden gekommen. Daher hatte ich mir vorgenommen, in diesem Jahr rund 12 Bücher zu lesen. Das sollte irgendwie machbar sein. Dank des Lesetagebuchs habe ich auch jedes Buch ordentlich gelistet und mich gefreut, wenn mein Lesestand nach oben ging. Nicht, dass ich deshalb gelesen habe. Das wäre Quatsch. Es hat mir nur einfach wieder gezeigt, dass Ziele setzen und den Überblick darüber zu behalten, hilft, etwas zu erreichen. Das hat Spaß gemacht. Und es sind sogar 24 Bücher bisher geworden. Nice.

Jetzt brauche ich nur Bücher für die Festtage und den Start in 2017.
Habt ihr Empfehlungen und was war euer liebstes Buch in diesem Jahr?

Gelesene Bücher 2016

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

Oktober

November

Dezember

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.