Grunzgrunz

Meine Mitbewohnerin teilte mir gestern abend mit, dass in dem Wohnheim, in dem sie derzeit arbeitet, 6 Kinder und Jugendliche positiv auf Schweinegrippe getestet wurden und einer schon mit hohem Fieber im Krankenhaus liege.
Bei ihr liegen noch keine Symptome vor, daher wurde sie auch noch nicht untersucht. Aber ich bin schon wieder leicht zerstört, da ich vergangene Woche krank war, es mir vorgestern gut ging und ich seit gestern schon wieder mit Triefnase und Unwohlsein herumhänge.
Mein Fieberthermometer finde ich seit dem Umzug nicht mehr. Aber heute werde ich mir in der Stadt wohl eins besorgen. Ich möchte nicht in Panik oder Hysterie verfallen, nur vorzeitig entgegenwirken bzw. frühzeitig mein Fieber wahrnehmen.
Es kommt näher. Und das macht mir irgendwie doch ein bisschen Angst.

1 Kommentar

  1. nastorseriessix 28. Oktober 2009 um 10:59

    Vorbeugen, na dann geh zum Arzt und lass dir ne Dröhnung-Schweinegrippe-Impfstoff verabreichen. Danach hast du dann zudem noch etwas worum du dir wirklich Sorgen machen kannst, nämlich dein Leben! (Ironie)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.