Ein schöner Tag

Nach drei richtigen Scheißtagen folgte heute endlich mal wieder ein wirklich guter.
Er begann mit dem Finden einer Stellenanzeige, die auf mein Qualifikationsprofil passt, wie die Faust auf’s Auge.
In meiner Arbeitszeit begleitete ich eine interne Verkaufsschulung mit lustigen und unterhaltsamen Teilnehmern. Der Tag war demnach sehr kurzweilig und der morgige Nachmittag ist schon verplant mit einem weiteren Lichtblick am Horizont.

Zweiohrkueken_poster_01

Aber natürlich rettete mich die Aussicht auf einen wundervollen Abend über den Tag. Denn nach der Arbeit traf ich mich erst einmal mit meiner lieben Nina für einen Bummel über den Karlsruher Weihnachtsmarkt inklusive Essen, Süßkram und Glühwein bzw. Kinderpunsch.
Und danach ging’s zusammen mit dem Liebsten in die Preview von Zweiohrküken. *dahinschmelz* Ich will auch eine Cheyenne-Blue bzw. Emma Tiger.
Inhaltlich war er um einiges schwächer, als der erste Teil. Und auf die ein oder andere Szene hätte man durchaus verzichten können, ohne dem Film einen Abbruch zu tun. An anderer Stelle hat was gefehlt. Aber die Lacher waren dennoch gut. Definitiv sehenswert, auch wenn er an den Ersten nicht herankommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.