Bettlos

Ab sofort bin ich bett- und kleiderschranklos. Können Zimmer groß sein, wenn das Zeug fehlt.
Jetzt heißt es also 5 Nächte auf dem Boden schlafen. Respektive Schlafcouch. Ganz toll.
Merke für die Zukunft: Mehr Staubwischen. Vorallem auf Kleiderschränken und unter Betten. Elementar wichtig. Aber bald ist es geschafft.
Und ich sehne mein neues Bett herbei!

3 Kommentare

  1. Robert 26. September 2006 um 22:03

    freu dich einfach auf dein neues bett, dann sind die 5 nächte ganz schnell vorbei

    Antworten
  2. melly 26. September 2006 um 23:47

    Ich freu mich ja schon so sehr auf mein Bett. Deswegen zieht sich ja auch alles so sehr wie Gummi. Und dauert ewig.
    Aber da ja immer noch nicht alles wirklich im Müll gelandet oder in Kisten verstaut ist, ist das vielleicht auch gut so.

    Antworten
  3. raimar 29. September 2006 um 16:37

    OT: Dein Feedlink rechts ist falsch ;)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.