Best seller

Bestsellerlisten schaukeln sich doch auch nur hoch. Da kaufen ein paar Leute ein Buch und schwupps, steht das Buch auf eine Liste. Andere Leute orientieren sich daran, denken, das Buch sei gut, sonst stünde es nicht auf der Liste und schwupps, ein paar Leute mehr kaufen ein Buch. Und so weiter.
Das sagt doch rein gar nichts über die Qualität eines Buches aus. Oder übersehe ich da etwas?

4 Kommentare

  1. brocksrocks 21. August 2010 um 18:12

    du hast es völlig erfasst, die liste bemisst sich allein an der menge der erfassten verkauften exemplare. der swr hält die „bestenliste“ vor, eine auswahl von gelesenen und danach für empfehlenswert befundendenen neuerscheinungen.

    Antworten
  2. ichgehschlafen 22. August 2010 um 00:44

    was du – mMn – übersiehst: Es hat seinen Grund, warum es Stieg Larsson auf die 1 schafft und der Rest nicht. Das Buch ist gut oder behandelt ein aktuelles Thema oder ist kontrovers oder bietet irgendeinen Vorteil. Der Matthäus-Effekt ist da nur die Folge davon.

    Antworten
  3. Sandra 23. August 2010 um 13:45

    Gut, dass Stieg Larsson nicht ohne Grund auf Platz 1 (oder sonstwo) der Bestsellerlisten ist, mag ja sein. Dennoch muss man sich nicht nach Bestsellerlisten richten, um mitzuhalten oder mitzusprechen. Die Bis(s)-Bücher sind auch in den Listen und ich kenne eine Menge Leute, die die Bücher richtig scheiße finden (unabhängig davon, dass sie die Fime auch mies finden oder nicht).

    Ich schaue mir Rezensionen an, wenn ich ein Buch suche. Das ist wesentlich hilfreicher.

    Antworten
  4. zimtsternin 23. August 2010 um 13:59

    Zunächst einmal danke für eure Kommentare und Gedanken dazu.
    Meine Frage war wirklich allgemein. Ohne wirklich konkret speziellen Anlass. Einfach mal ins blaue hinein gedacht und die Reaktion anderer Leute abwartend.

    Aber wie ihr schon seht haben wir hier gleich mal Literatur wie Stieg Larsson und dann sowas wie Twilight. Da kann doch keiner sagen, dass beides auf gleichem Niveau stattfindet und die gleiche Leserschaft mitreißt. Das fand ich persönlich nur so irritierend.

    Schlussendlich: Mich interessiert es nicht wirklich, ob ein Buch ein Bestseller ist, oder nicht. Wenn es mich interessiert, dann wird es gekauft und gelesen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.