Aus den Augen…

Ziemlich genau 5 Monate ist es her, dass ich Gießen, Freunde, Studentenleben und alles was dazu gehört hinter mir ließ und nach Karlsruhe zog. Zum Abschied sagten viele, sie kämen mich besuchen und man bliebe in Kontakt und und und. Alles, was dazu gehört eben.

Nun bin ich seit 5 Monaten hier. Meine Zwischenmietenaufenthalt in der ersten Wohnung neigt sich dem Ende zu, der nächste Umzug steht an und in dieser Zeit habe ich mich mit zwei Personen von den vielen getroffen. Zwar auch nicht in Karlsruhe, sondern wetterbedingt in Stuttgart. Aber sie hielten Wort.

Eine Person sucht noch nach einem passenden Termin und eine Person, die auf diesen „Ich besuch‘ dich ganz sicher“-Zug erst gar nicht aufgesprungen ist, hat einen kurzen Zwischenstopp angekündigt, über und auf den ich mich sehr freue.

Trotz allem eine gute Bilanz und ich freue mich darüber. Auch wenn der/die ein oder andere fehlt. Aber das ist wohl nicht zu vermeiden.

2 Kommentare

  1. Andi Licious 21. Februar 2010 um 13:01

    Ahoi!
    Aber da sieht deine Bilanz noch wahrlich gut aus… bei mir kann ich die Leute an zwei Händen abzählen, die mal den weiten Weg ins ca. 600km entfernte Saarland gewagt haben…

    Dann doch lieber keine großen Worte und keine Enttäuschung.

    Cheers,
    Andi

    Antworten
    1. zimtsternin 21. Februar 2010 um 14:37

      Ja, das seh ich auch so. Ich weiß auch nicht, was das soll. Immerhin verbindet man damit auch eine Hoffnung, dass die Person auch wirklich vorbeikommt. Das kann doch nur eine Enttäuschung werden.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.