Schon wieder ist eine Woche rum. Heute ist sogar bereits Frühlingsanfang. Haben wir nicht erst Silvester gefeiert? Und von Frühling ist – zumindest in Hamburg – nichts zu sehen. Es regnet seit 2 Tagen irgendwie durch und das sorgt eher für Herbst- als für Frühlingsstimmung. Was auch Auswirkungen auf mein Aktivitätslevel hat. Denn so richtig Lust auf unterwegs sein und rausgehen habe ich nicht.

Work

Momentan bin ich immer noch Urlaubsvertretung, da fällt aber glücklicherweise derzeit nicht so viel an. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt. Wenn etwas passiert, dann natürlich immer dann, wenn ich eigentlich grad mit anderen Themen beschäftigt bin. Eh klar.

Der Montag startete mit vielen Dingen und Projekten, die ich nach und nach abgearbeitet habe. Abends sah ich mir noch die Pitchpräsentation einer Agentur an, für die ich derzeit arbeite. Die haben den Pitch nämlich gewonnen und zeigten den restlichen Leuten, was sie da so an Ideen präsentiert haben. Dazu gab es Champagner und Snacks.

Dienstag war ich recht motivationslos sowie angekränkelt und habe trotz dessen einiges geschafft. Eigentlich dachte ich, ich hätte den Tag unproduktiv verbracht, aber der Blick auf die Aufgaben und die getrackte Zeit zeigte: Da hab ich mehr weggearbeitet, als gedacht.
Dennoch sehr kaputt und früh im Bett.

Sonst lag in der Woche noch eine Konzeptionsberatung für eine Werbekampagne an, ein Monatsmeeting mit einem Kunden, um den vergangenen Monat zu besprechen und den vor uns liegenden zu planen sowie ein Briefing für ein weiteres Projekt zu bekommen.

Meine zwei Agenturtage brachte ich auch gut rum und allmählich verringern sich meine ToDos auf eine überschaubare Zahl.

Life

Am Montag traf ich mich rein platonisch mit einem ehemaligen Tinder-Date. Irgendwie witzig, wie sich manche Dinge so entwickeln. Jedenfalls gab es für mich einen Minztee und er erzählte Geschichten von seinem USA-Trip. War mal wieder nett.

Freitag Nachmittag ging es spontan mit einer Freundin ins Kino. Wie sollte es anders sein: Beauty and the Beast musste es werden. Es war ganz fantastisch. Seit jeher mein Lieblingsdisney-Film. Ich sah den Film damals im Kino mit meiner Mutter und hatte die Hörspielkassette dazu, die ich komplett mitsprechen konnte. Eine großartige Geschichte. Und dann noch mit Emma Watson – das konnte ich mir nicht entgehen lassen. Zur Premiere hat es leider nicht geklappt, aber dann ja immerhin am Freitag. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Verfilmung ist ganz großartig. Nur wenig bis gar nichts zu meckern. Schaut ihn euch an. Ich bin ganz hin und weg und möchte ihn unbedingt noch einmal sehen.

Den Samstag verbrachte ich lange im Bett. Bücherlesen. Rumtüddeln. Gemütlichkeit. Danach starteten wir mit der Rumfahrerei (Fressnapf, Mercedes Benz Autohaus, McDonald’s), um Nachmittags zum Grillen nach Barmstedt zu fahren. Was man halt so tut. Der Sturm konnte uns nicht von dem Plan abhalten und geschmeckt hat es trotzdem.
Zuhause fielen mir recht bald die Augen zu. Aber ich verbrachte noch einige Zeit auf der Couch, bevor ich dann doch im Bett landete.

Waffeln mit Kirschen und Eis

Sonntag schlief ich mich dann endlich mal wieder so richtig aus, es gab ein spätes Frühstück und dann ging es Waffeln essen. Den Abend verbrachten wir dann mit Sushi, Salat, Suppe und Schach zuhause. Ich lerne jetzt nämlich Schach spielen und habe mich angeblich nicht einmal ganz dämlich dabei angestellt. Dafür, dass es das erste Spiel war. Verloren hab ich selbstverständlich trotzdem …

Balance

Die Woche war ruhiger, als die letzten. Ich war wenig unterwegs und hatte weniger Termine. Was auch an meinem Zustand lag: Ich fühlte mich einfach nicht so gut; vermute mittlerweile, dass da möglicherweise auch wieder ein kleiner Infekt in mir steckt, der noch nicht ganz genau weiß, ob er ausbrechen soll, oder nicht. Ein Indiz dafür sind anhaltende Gliederschmerzen, die mich abends nur schwer einschlafen lassen. Ich hoffe jedoch, dass sich das alles schnell wieder beruhigt, denn ich kann auf Kranksein gerne verzichten.

Das Wetter macht mich auch ein wenig nölig. Ich möchte Frühling. Bin sowas von bereit dafür. Bring it on!

 

2 Kommentare

  1. Farina 20. März 2017 um 15:37

    Ich liebe deine Wochenrückblicke!

    Und: Wo gab es denn die Waffel? :)

    Antworten
    1. Melanie 20. März 2017 um 15:42

      Oh das freut mich. Ich bin mir immer unsicher, ob das wirklich Menschen lesen und interessiert. Aber ich mag in anderen Blogs die Wochenrückblicke meist auch am Liebsten, muss ich ehrlich gestehen.
      Danke dir also für die Rückmeldung dazu.

      Die Waffel gab es bei der Speicherstadt Kaffeerösterei in der Filiale am Eppendorfer Baum. Absolut empfehlenswert. Sie war sehr lecker.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.