1. Behalte das Kind in dir. Es ist wichtig.
  2. Freunde, das Meer und ein guter Song können viele Krankheiten und Wunden lindern.
  3. Zeit heilt keine Wunden. Sie lehrt uns nur, mit dem Schmerz zu leben und umzugehen. Und manche Wunden brauchen ganz schön lange.
  4. Alleine sein ist völlig in Ordnung. Alleine bleiben auch.
  5. Um Hilfe zu fragen, macht dich nicht schwach. Im Gegenteil.
  6. Halte nicht an Dingen fest, die dich nicht mehr glücklich machen, oder dir helfen, besser zu werden.
  7. Erfahrungen machen dich reicher, als jedes Geld der Welt.
  8. Du kannst immer gehen. In jeder Situation. Du entscheidest.
  9. Du allein bist für dein Glück verantwortlich. Gib die Verantwortung nie an jemand anders.
  10. Sei immer dankbar für das, was du hast.
  11. Verliere dich nicht selbst, nur weil du jemanden gefunden hast.
  12. Der richtige Moment ist immer genau jetzt.
  13. Du hast nur dieses eine Leben und es ist deine verdammte Pflicht, das Beste draus zu machen.
  14. Du bist gut so, wie du bist. Immer.
  15. Wenn dich jemand immer nur daran erinnert, wie schlecht du bist, lass ihn los. Er ist nicht gut.

10 Kommentare

  1. Ratze 18. Januar 2017 um 16:19

    <3

    15. Gibt es solche Leute wirklich? Wie machen die das? Und mit Absicht? Oder eher unbewusst?

    Antworten
    1. Melanie 18. Januar 2017 um 17:23

      <3
      Leider ja. Vergangenes Jahr am eigenen Leib erfahren. Und sehe ich immer wieder auch bei anderen. Die Menschen, die andere immer nur kritisieren, haben natürlich selbst das größte Problem mit sich. Hilft ja aber auch nicht, wenn es dir selbst nicht gut tut. Also lieber loslassen.

      Antworten
  2. Jens Anton 18. Januar 2017 um 17:36

    Viele der Punkte kann ich so „unterschreiben“. Punkt 10 musste ich am meisten zustimmen, als ich die Liste für mich durchgegangen bin. Punkt 15 ist im Berufsleben etwas schwieriger umzusetzen. Vielen Dank für die Erinnerung. Gruß Jens

    Antworten
    1. Melanie 18. Januar 2017 um 21:52

      Das stimmt. Immer funktioniert das nicht. Aber loslassen kann auch bedeuten: „I don’t give a fuck.“

      Antworten
  3. Michi 18. Januar 2017 um 22:55

    Schön geschrieben. Hab mir auch mal so eine kleine Liste zusammengestellt. Es machen alle Punkte viel Sinn. 1, 11 und 12 finde ich dabei am wichtigsten. ;-) Schöne Grüße, Michi

    Antworten
    1. Melanie 19. Januar 2017 um 16:25

      Danke dir für das Feedback. :)

      Antworten
  4. diephotographin 1. März 2017 um 14:26

    Eine sehr schöne Liste. Am besten gefällt mir 12 und 1.
    5, 6 und 7: daran sollte man sich jeden Tag erinnern. Und 10, ganz besonders 10.

    Einfach eine wirklich tolle Liste!

    Lieben Gruß | Barbara

    Antworten
    1. Melanie 1. März 2017 um 14:31

      Ich danke dir. So spannend zu sehen, welche Themen bei wem ankommen. Und es freut mich auch zu sehen, dass ich damit nicht alleine da stehe, sondern es anderen auch so gut.

      Antworten
  5. Christopher Felix 29. März 2017 um 20:42

    Seit der Veröffentlichung liegt diese Liste in meinem Postfach und ich lese sie mindestens einmal in der Woche. Alles sehr treffen, logisch und gut.

    Danke dafür!

    Antworten
    1. Melanie 29. März 2017 um 21:00

      Oh wow. Danke. Das freut mich sehr.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.