HAMBURG // Fräulein K.

Als wir mit der Agentur noch in der Schanze wohnten, war die Mittagessensauswahl scheinbar unendlich. In wenigen Laufminuten war man auf dem Schulterblatt und konnte jeden Tag etwas anderes essen. Es war das Paradies. Dann zogen wir nach Eimsbüttel und hatten nichts mehr. Wir mussten selbst kochen und die Bringdienste in der Umgebung freuten sich über den Umsatz. Aber das kann es doch wohl nicht gewesen sein. Da muss es doch noch mehr geben. Wir lernten unsere neue Umgebung weiter kennen und nahmen die längeren Mittagspausen in Kauf, um die Osterstraße entlangzulaufen und mehr Essensauswahl zu bekommen.

Bis dann vor einigen Wochen am Eingang der U-Bahnhaltestelle Lutterothstraße Werbung für Fräulein K. auf dem Boden prangte. Mit Pfeilen in die Richtung, in die Kaffeeliebhaber unbedingt gehen sollten. Ich ging jedoch in die andere Richtung. Dennoch nahm ich mir vor, herauszufinden, was Fräulein K. sein soll und was Fräulein K. so kann. Und vergaß es wieder …

Einige Zeit später las ich im Blog der elbmadame wieder davon und setzte mir zum Ziel, diesem Café unbedingt in naher Zukunft endlich einen Besuch abzustatten. Immerhin ist es in der näheren Umgebung und ich liebe es, Essen zu gehen.
Jeden Tag gibt es zwei Essen zur Auswahl. Was es ist, erfährt man auf der entsprechenden Facebook-Seite. Bisher waren es eine Suppe und ein anderes Gericht, sowie eine Karte mit Frühstücksgerichten und Kuchen. Sehr großartig für die kürzere unkomplizierte Mittagspause.

Die Einrichtung ist bunt gemixt und gefällt mir sehr gut. Ich habe mich sowieso sofort in dem liebevoll gestalteten Café sehr wohlgefühlt, was vermutlich nicht zuletzt an der Besitzerin liegt, die uns für diesen Freitag direkt eingeladen hat, die längeren Öffnungszeiten auszunutzen, und leckeren Wein sowie Biere, die sie aus Süddeutschland mit nach Hamburg gebracht hat, zu probieren.

Kommt also entweder morgen (Freitag, 18.10.) abends im Fräulein K. auf ein Gläschen Wein vorbei, oder esst dort gerne mal zu Mittag oder ein Stück Kuchen. Ich bin mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen.

Besuchstipp: Freitag, 18.10. bis 22 Uhr geöffnet mit verschiedenen Weinen und Bier
Adresse: Stellinger Weg 38a 20255 Hamburg (Eimsbüttel)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.