Verkaufsoffener Sonntag


Originally uploaded by zimtsternin

Wahnsinn, wieviel an einem Sonntag in der Stadt los sein kann. Jede Menge Menschen. Ich glaube, sämtliche Wohnungen in Gießen waren leergefegt, soviel war los.

Ein paar nette Situationen haben sich ergeben und ein paar Fotos kamen auch bei rum. Leider nicht so viele, wie erhofft, aber das ist immer so, wenn man vom Ehrgeiz gepackt wurde.

Morgen geht die Uni wieder los. Heißt weniger Zeit zum fotografieren. Irgendwie schade. Aber endlich wieder was zu tun. Lernen. Darauf freu ich mich auch. Allerdings werde ich von meinen nächsten Semesterferien nichts mehr haben. Praktikum ruft. 7 Wochen am Stück. Das sind dann die Wintersemesterferien. Dann wieder Uni und in den Sommersemesterferien das nächste Praktikum. Und Hausarbeiten. Bedeutet: Das kommende Jahr wird sehr anstrengend.

Aber warten wir erstmal ab, was uns morgen an der übervollen Uni erwartet.
Jetzt schau ich mir noch „Babel“ an. Unitasche ist schon gerichtet.

3 Kommentare

  1. Lisa 15. Oktober 2007 um 12:41

    Ihr habt jetzt 7 Wochen was zu tun und dann schon wieder wiiiie lange Semesterferien?? Das ist ja kaum zu glauben.. wieviele Uni-Wochen habt ihr denn im Jahr eigentlich?

    Antworten
  2. zimtsternin 15. Oktober 2007 um 13:45

    Ääh nein. Ich hab jetzt bis Dezember Uni. Dann zwei Wochen frei wegen Weihnachten und dann nochmal bis Anfang Februar. Dann habe ich 7 Wochen vorlesungsfreie Zeit in denen ich mein erstes Praktikum absolvieren muss.

    Antworten
  3. c.s. 17. Oktober 2007 um 20:06

    tja. sonntags kommen die menschen zum sterben in die stadt.
    war schon immer so.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.