Sensorreinigung

Ich hab endlich mal den Sensor meiner 20D reinigen lassen. Nachdem ich schon seit Monaten klage, dass der viel zu verdreckt ist.
Da ich derzeit (bis heute Abend) in Karlsruhe weile, hab ich mal den kwerfeldein’schen Tipp angenommen und bin bei PPL vorbeigedüst.

Den Laden kenne ich noch aus meiner Fotodesignpraktikumszeit. Einmal sollte ich für meinen Chef eine geliehene Kamera zurückgeben. Damals fand ich die Leute dort sehr nett und die Atmosphäre angenehm.
Also dachte ich mir heute, geh ich vorbei. Eine Reinigung kurz vor Weihnachten wird der Kamera nicht schaden.
Vorher aber nochmal kurz angerufen um Kosten (40 Euro) und Dauer (ca. 30 Minuten) zu klären. Bis 16 Uhr nehmen sie Kameras an.
Also auf den Weg gemacht.
Auch diesmal wurde ich freundlich empfangen und die Atmosphäre war entspannt und ruhig. Kamera abgegeben und durch den Laden gestöbert (tolle Manfrotto-Stative und früher oder später bräuchte ich ein neues).
Keine 10 Minuten später hatte ich die Kamera wieder mit dem Kommentar: „Das hat sich echt gelohnt. Der Sensor war bunt gesprenkelt!“
Und 40 Euro hat es auch nicht gekostet. :)
Natürlich ist man skeptisch, und macht zuhause erst einmal ein Probefoto.
Siehe da: Einwandfrei. Kein Körnchen oder Härchen mehr zu sehen.

Fazit: Absolut empfehlenswert! Ich werde auch in Zukunft bei Kamerawehwehchen bei denen vorbeischauen.

2 Kommentare

  1. Nina 24. Dezember 2008 um 14:48

    hey melly, voll gut dass du davon berichtest. ich hab mir vor über einem jahr (!) vorgenommen, meine kamera auch endlich mal zur reinigung zu bringen, hab da richtig böse flecken drauf. hab das aber immer weiter rausgeschoben, aber nachdem ich jetzt weiß, dass das so unkompliziert ist, werd ichs nun wirklich mal machen :)
    grüßle von nina (ausm lj :D)

    Antworten
  2. zimtsternin 24. Dezember 2008 um 17:04

    =)
    Also PPL gar kein Problem. Ich hatte keine Lust, die einzuschicken oder sonstiges. Und ich wusste nicht, wie teuer das wird etc. Aber 40 bzw 20 Euro und 10-30 Minuten ist echt in Ordnung. Ohne großes Hickhack mit „Wann kommt die Kamera wieder?“ etc.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.