Fotosession

Gestern also endlich mal wieder fotografieren gewesen. Zur Abwechslung mal im Botanischen Garten in Gießen (Vorsicht, Ironie!). Ich war am Tag zuvor schon dort und bin mit einem Kommilitonen herumspaziert. Daher wäre ich froh um eine andere Location gewesen. Aber wider Erwarten war es doch ganz gut. Nach anfänglichen Schwierigkeiten der Fotogruppe (und diverser Technikdiskussionen, denen ich mich immer versuche zu entziehen) gab es dann doch das ein oder andere tolle Motiv.

Die zwei Stunden am Teich ohne spektakuläre Fotos trotz vier(!!!!)maliger vergeigter Chance waren auch sehr amüsant. Und immerhin habe ich mal wieder einen ganzen Tag an der frischen Luft verbracht und dabei auch endlich den ein oder anderen Sonnenstrahl abbekommen.

Die Fotos gibt es vielleicht heute im Laufe des Tages noch zu sehen. Auch wenn ich eher nicht daran glaube.
Jetzt bin ich erst einmal mit einer Freundin zum „Shoppen“ verabredet, oder was auch immer wir daraus machen dank meines eingeschränkten -um nicht zu sagen- zerstörten Bewegungsapparates. Dann habe ich ein Seminar an der Uni, danach eine Gremienbesprechung unter den studentischen Vertretern, in der es um die Geldverteilung geht, danach eventuell noch ein Infovortrag zum Thema „Sexualisierte Gewalt an Frauen“ und dann bin ich vielleicht mal wieder zuhause.
Volles Programm also eigentlich.

Einen neuen Platz für meine Fotos teste ich gerade aus. Ich weiß ja immer noch nicht genau, was ich mit meinem Tumblr machen soll. Daher jetzt mal der Versuch eines Fototumblrs.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.